Content:

 

16:30

Mittwoch
14.08.2019, 16:30

TV / Radio

Radio und TV-Abgabe: Ungewollte Doppelbelastung wird abgeschafft

Die Fernmeldekommission des Nationalrats (KVF) hat sich klar gegen eine Doppelbelastung von Unternehmen bei der Radio- und Fernsehabgabe ausgesprochen. Sie hat drei Initiativen, die eine Ausnahmeregelung für Arbeitsgemeinschaften verlangen ... weiter lesen

Die Fernmeldekommission des Nationalrats (KVF) hat sich klar gegen eine Doppelbelastung von Unternehmen bei der Radio- und Fernsehabgabe ausgesprochen. Sie hat drei Initiativen, die eine Ausnahmeregelung für Arbeitsgemeinschaften verlangen, angenommen.

Die aktuell praktizierte Doppelbelastung entspreche «nicht dem Willen des Gesetzgebers», schreiben die ... weiter lesen

09:04

Samstag
10.08.2019, 09:04

TV / Radio

Radio- und TV-Abgabe: Abschaffung der Doppelbesteuerung hat gute Chancen

Unternehmen, die eine Arbeitsgemeinschaft gründen, bezahlen gemäss dem neuen Radio- und TV-Gesetz (RTVG) gleich zwei Mal in den Gebühren-Topf ein. Bei der Fernmeldekommission des Nationalrats kommen am ... weiter lesen

Unternehmen, die eine Arbeitsgemeinschaft gründen, bezahlen gemäss dem neuen Radio- und TV-Gesetz (RTVG) gleich zwei Mal in den Gebühren-Topf ein. Bei der Fernmeldekommission des Nationalrats kommen am Montag zwei Vorstösse auf den Tisch, welche die Doppelbesteuerung tilgen wollen.

Jürg Grossen (GLP) und Christian Wasserfallen (FDP) verlangen in ihren gleichlautenden ... weiter lesen

22:46

Mittwoch
03.07.2019, 22:46

TV / Radio

Firmenabgabe für Radio und TV bleibt bestehen

Unternehmen müssen auch in Zukunft für Radio und Fernsehen zahlen: Die Initiative von SVP-Nationalrat Gregor Rutz, der die Firmengebühr abschaffen wollte, ist in der Fernmeldekommission (KVF) des ... weiter lesen

Unternehmen müssen auch in Zukunft für Radio und Fernsehen zahlen: Die Initiative von SVP-Nationalrat Gregor Rutz, der die Firmengebühr abschaffen wollte, ist in der Fernmeldekommission (KVF) des Ständerates mit 10 zu 2 Stimmen gescheitert.

Die Kommission hält in ihrer Mitteilung vom Dienstag fest, dass die neue Abgabe für Radio und Fernsehen ... weiter lesen

15:06

Dienstag
02.07.2019, 15:06

TV / Radio

Kampf um Abschaffung der TV-Gebührenpflicht für Firmen: «Serafe-Rechnung pro Haushalt würde ansteigen»

Die Unternehmensabgabe für Radio und Fernsehen steht auf dem Prüfstand: Die Fernmeldekommission des Ständerates hat sich am Montag mit einer Initiative von SVP-Nationalrat Gregor Rutz befasst, die ... weiter lesen

Die Unternehmensabgabe für Radio und Fernsehen steht auf dem Prüfstand: Die Fernmeldekommission des Ständerates hat sich am Montag mit einer Initiative von SVP-Nationalrat Gregor Rutz befasst, die Firmen komplett von der Gebührenpflicht befreien will.

Für Dienstag hat die ständerätliche Kommission eine Medienmitteilung angekündigt, in der sie über ... weiter lesen

22:35

Freitag
28.06.2019, 22:35

TV / Radio

Nathalie Wappler: «Das ist keine Kehrtwende»

Das Projekt «Info 21» für einen Umzug grosser Teile des Radiostudios Bern ist gescheitert. An dessen Stelle tritt eine neue, noch eher vage Audiostrategie von SRF-Direktorin Nathalie Wappler. Doch ... weiter lesen

Das Projekt «Info 21» für einen Umzug grosser Teile des Radiostudios Bern ist gescheitert. An dessen Stelle tritt eine neue, noch eher vage Audiostrategie von SRF-Direktorin Nathalie Wappler. Doch von einer «Kehrtwende» will sie partout nichts wissen.

«Entscheide sind noch nicht gefallen», betonte Wappler gleich zu Beginn einer Telefonkonferenz für die ... weiter lesen

22:34

Freitag
28.06.2019, 22:34

TV / Radio

Radiostudio Bern: SRF-Direktorin Wappler bläst Umzug ab

Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) hat eine sensationelle Kehrtwende vollzogen: Der Umzug des Radiostudios von Bern nach Zürich Leutschenbach wird mehrheitlich abgeblasen. Die Magazinsendungen «Echo der Zeit», «Tagesgespr ... weiter lesen

Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) hat eine sensationelle Kehrtwende vollzogen: Der Umzug des Radiostudios von Bern nach Zürich Leutschenbach wird mehrheitlich abgeblasen. Die Magazinsendungen «Echo der Zeit», «Tagesgespräch» und «Rendez-vous» sowie die Inland- und die Auslandredaktionen sollen nun doch in Bern bleiben, Radio SRF 4 News soll hingegen nach Zürich.

Damit reagiert SRF-Direktorin Nathalie Wappler auf den seit Monaten zunehmenden Widerstand ... weiter lesen

08:05

Freitag
21.06.2019, 08:05

Digital

Parlamentarische Gruppe «Parldigi» gibt Wahlempfehlungen ab

Anlässlich ihres zehnjährigen Jubiläums hat die Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit (Parldigi) am Mittwoch die digitalen «Champions» für die Wahlen 2019 vorgestellt.

Edith Graf-Litscher (SP, Thurgau) und ... weiter lesen

Anlässlich ihres zehnjährigen Jubiläums hat die Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit (Parldigi) am Mittwoch die digitalen «Champions» für die Wahlen 2019 vorgestellt.

Edith Graf-Litscher (SP, Thurgau) und Franz Grüter (SVP, Luzern), die beiden Co-Präsidenten von ... weiter lesen

23:50

Mittwoch
19.06.2019, 23:50

TV / Radio

«Letzte Möglichkeit» für Marschhalt der SRG-Spitze

Der Druck auf die SRG-Leitung in der Standortfrage des Radiostudios wird immer grösser: Der Nationalrat schreckt auch vor einem Eingriff in die operative Autonomie des überwiegend gebührenfinanzierten Unternehmens ... weiter lesen

Der Druck auf die SRG-Leitung in der Standortfrage des Radiostudios wird immer grösser: Der Nationalrat schreckt auch vor einem Eingriff in die operative Autonomie des überwiegend gebührenfinanzierten Unternehmens nicht mehr zurück, um zu erreichen, dass das SRF-Radiostudio in Bern bleibt.

Nach diesem klaren Zeichen aus der Politik verlangten die Umzugsgegner am Dienstag, dass die SRG doch ... weiter lesen

23:30

Mittwoch
19.06.2019, 23:30

TV / Radio

Nationalrat sperrt sich gegen Wegzug des SRF-Radiostudios aus Bern

Für den Verwaltungsrat der Schweizerischen Radio und Fernsehgesellschaft (SRG) wird es langsam aber sicher ungemütlich: Die grosse Kammer will den Umzug des SRF-Radiostudios von Bern nach Zürich ... weiter lesen

Für den Verwaltungsrat der Schweizerischen Radio und Fernsehgesellschaft (SRG) wird es langsam aber sicher ungemütlich: Die grosse Kammer will den Umzug des SRF-Radiostudios von Bern nach Zürich verhindern. Die Radio-Angebote sollen weiterhin «schwergewichtig» in der Bundesstadt produziert werden.

Am Dienstagmittag hat der Nationalrat die gleichlautenden Parlamentarischen Initiativen von ... weiter lesen

08:24

Mittwoch
19.06.2019, 08:24

TV / Radio

Unternehmensabgabe für Radio und TV «oft völlig unverhältnismässig»

Die Radio- und Fernsehabgabe für Unternehmen soll nicht am Umsatz bemessen werden. Der Ständerat verlangt vom Bundesrat, alternative Berechnungsmodelle zu prüfen. 

Der Jahresumsatz als Berechnungskriterium habe «mehreren ... weiter lesen

Die Radio- und Fernsehabgabe für Unternehmen soll nicht am Umsatz bemessen werden. Der Ständerat verlangt vom Bundesrat, alternative Berechnungsmodelle zu prüfen. 

Der Jahresumsatz als Berechnungskriterium habe «mehreren KMU erhebliche Schwierigkeiten ... weiter lesen

12:10

Dienstag
28.05.2019, 12:10

IT / Telekom / Druck

PostAuto-Tochter soll an SNCF-Firma verkauft werden

Die Schweizerische Post hat einen Käufer für ihre kriselnde französische Tochter gefunden: Man befinde sich mit der Keolis S.A. «in fortgeschrittenen Verhandlungen» für den Verkauf ... weiter lesen

Die Schweizerische Post hat einen Käufer für ihre kriselnde französische Tochter gefunden: Man befinde sich mit der Keolis S.A. «in fortgeschrittenen Verhandlungen» für den Verkauf von CarPostal France, meldet die Post am Montag.

Keolis S.A. ist eine Tochtergesellschaft des staatlichen Bahnkonzerns SNCF. Man habe bereits eine ... weiter lesen

23:02

Freitag
24.05.2019, 23:02

TV / Radio

Petition gegen RTS-Zentralisierung in Lausanne

Eine Gruppe Genfer Politiker und Verbandsvertreter mobilisiert in der Westschweiz gegen den Umzug der Abteilung «Actualité» von Radio Télévision Suisse (RTS) von Genf nach Lausanne. Sie befürchten ... weiter lesen

Eine Gruppe Genfer Politiker und Verbandsvertreter mobilisiert in der Westschweiz gegen den Umzug der Abteilung «Actualité» von Radio Télévision Suisse (RTS) von Genf nach Lausanne. Sie befürchten einen Image-Verlust ihres Kantons.

Für eine Petition zuhanden der SRG-Direktion werden seit Donnerstag Unterschriften gesammelt ... weiter lesen

09:20

Dienstag
07.05.2019, 09:20

IT / Telekom / Druck

Migros wird zur Poststelle

Die Schweizerische Post hat einen Päckli-Deal mit der Migros geschnürt: Ab sofort können Kundinnen und Kunden in schweizweit 300 Filialen des Detailhändlers ihre Pakete abholen und ... weiter lesen

Die Schweizerische Post hat einen Päckli-Deal mit der Migros geschnürt: Ab sofort können Kundinnen und Kunden in schweizweit 300 Filialen des Detailhändlers ihre Pakete abholen und abgeben.

«Die Schweizerische Post baut die Zugangspunkte zu Post-Dienstleistungen in der ganzen Schweiz laufend ... weiter lesen

13:08

Mittwoch
27.03.2019, 13:08

TV / Radio

Publikum zufriedener mit regionalen TV-Sendern

39 Prozent der Schweizer glauben, dass mit Fake News probiert wird, Wahlen und Abstimmungen zu beeinflussen. Das ist eine der Schlussfolgerungen in der jährlichen Publikumsbefragung des Bundesamts für ... weiter lesen

39 Prozent der Schweizer glauben, dass mit Fake News probiert wird, Wahlen und Abstimmungen zu beeinflussen. Das ist eine der Schlussfolgerungen in der jährlichen Publikumsbefragung des Bundesamts für Kommunikation (Bakom).

Insgesamt waren die Befragten 2018 mit den ... weiter lesen

20:06

Samstag
23.03.2019, 20:06

Digital

Avenir Suisse fordert Abbau der postalischen Grundversorgung

«Abspecken, entbündeln und privatisieren»: Die Denkfabrik Avenir Suisse fordert im digitalen Zeitalter radikale Reformen bei der Schweizerischen Post. Der postalische Service public müsse neu definiert werden, plädiert ... weiter lesen

«Abspecken, entbündeln und privatisieren»: Die Denkfabrik Avenir Suisse fordert im digitalen Zeitalter radikale Reformen bei der Schweizerischen Post. Der postalische Service public müsse neu definiert werden, plädiert Avenir-Suisse-Wettbewerbsökonom Samuel Rutz in einer neuen Studie.

Beim klassischen Postgeschäft soll insbesondere das letzte Restmonopol abgeschafft werden, das die ... weiter lesen

22:40

Dienstag
05.03.2019, 22:40

TV / Radio

Pro Radiostudio Bern vs. Gilles Marchand: «Er hat nicht die ganze Wahrheit gesagt»

Feuer unter dem Dach der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG): Ein geschickt platziertes Interview von SRG-Generaldirektor Gilles Marchand in der «Neuen Zürcher Zeitung» kurz vor der Frühjahrssession im ... weiter lesen

Feuer unter dem Dach der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG): Ein geschickt platziertes Interview von SRG-Generaldirektor Gilles Marchand in der «Neuen Zürcher Zeitung» kurz vor der Frühjahrssession im Parlament verärgert Gegner des Radio-Umzugs von Bern nach Zürich.

Denn für das Radiostudio Bern ist die anstehende Polit-Debatte richtungsweisend ... weiter lesen

18:02

Mittwoch
06.02.2019, 18:02

TV / Radio

SRG prüft Verkauf von Radio Swiss Pop

Nach der «No Billag»-Abstimmung versprach die SRG Kooperationsbereitschaft bei ihren Musik-Spartensendern. Jetzt verhandelt sie über einen Verkauf von Radio Swiss Pop.

Mit der neuen Konzession kann die SRG selber ... weiter lesen

Nach der «No Billag»-Abstimmung versprach die SRG Kooperationsbereitschaft bei ihren Musik-Spartensendern. Jetzt verhandelt sie über einen Verkauf von Radio Swiss Pop.

Mit der neuen Konzession kann die SRG selber entscheiden, ob sie Spartenprogramme anbieten will oder nicht ... weiter lesen

18:28

Montag
04.02.2019, 18:28

TV / Radio

Gebührensplitting: 3,4 Millionen für Radio BNJU, 5 Millionen für la télé

81 Millionen Franken bekommen die regionalen TV- und Radio-Sender seit Anfang Januar. Das ist das Maximum, welches das RTVG an Fördergeld erlaubt. Ein Blick in den Verteilschlüssel zeigt ... weiter lesen

81 Millionen Franken bekommen die regionalen TV- und Radio-Sender seit Anfang Januar. Das ist das Maximum, welches das RTVG an Fördergeld erlaubt. Ein Blick in den Verteilschlüssel zeigt, wer wieviel Geld erhält.

Die markanteste Veränderung in der Aufsplittung der direkten Medienförderung betrifft die privaten Radio- ... weiter lesen

18:02

Donnerstag
17.01.2019, 18:02

Medien / Publizistik

Preis-Gap bei Zeitschriften: Staat soll nicht eingreifen

Die Wirtschaftskommission des Ständerats will nicht, dass der Staat für eine Preissenkung ausländischer Zeitschriften sorgt. 

Nachdem der Nationalrat im März schon grünes Licht gegeben hat ... weiter lesen

Die Wirtschaftskommission des Ständerats will nicht, dass der Staat für eine Preissenkung ausländischer Zeitschriften sorgt. 

Nachdem der Nationalrat im März schon grünes Licht gegeben hat, muss die Zeitschriften-Motion im Ständerat mit Gegenwind rechnen: Nur drei ... weiter lesen

20:04

Mittwoch
16.01.2019, 20:04

TV / Radio

Fernmeldekommission winkt SRF-Radio-Züglete durch

Die Fernmeldekommission des Nationalrats will nicht, dass der Gesetzgeber festlegt, an welchen Standorten die SRG ihre Sendungen zu produzieren hat. Gleichzeitig kritisiert sie das unsensible Vorgehen der SRG-Spitze bei dem ... weiter lesen

Die Fernmeldekommission des Nationalrats will nicht, dass der Gesetzgeber festlegt, an welchen Standorten die SRG ihre Sendungen zu produzieren hat. Gleichzeitig kritisiert sie das unsensible Vorgehen der SRG-Spitze bei dem umkämpften Umzugs-Dossier.

«Nach einer äusserst intensiv geführten Diskussion» hat die vorberatende Kommission mit 14 zu 10 Stimmen ... weiter lesen

22:50

Mittwoch
09.01.2019, 22:50

TV / Radio

Rote Köpfe wegen Sponsoring der SRF-Sendung «Buchzeichen»

Gesponserte SRG-Sendungen dürfen nicht zum Einkaufen beim Sponsor anregen, sagt das Gesetz. «Buchzeichen» auf Radio SRF 1 bespricht neue Bücher und wird teils vom Buchhändler Ex Libris ... weiter lesen

Gesponserte SRG-Sendungen dürfen nicht zum Einkaufen beim Sponsor anregen, sagt das Gesetz. «Buchzeichen» auf Radio SRF 1 bespricht neue Bücher und wird teils vom Buchhändler Ex Libris gesponsert. Ob dies gesetzeskonform ist, ist unklar.

«SRF 1 Buchzeichen, präsentiert von Ex Libris, Ihr Online-Shop für Bücher und E-Books, exlibris.ch», lautet das ... weiter lesen

22:32

Donnerstag
13.12.2018, 22:32

Medien / Publizistik

Verband der Kleinverleger fordert 100 Millionen für Innovationsfonds

Der Verband Medien mit Zukunft (VMZ), zu dem unter anderem die Online-Magazine «Tsüri», «Infosperber» und «Republik» gehören, stellt an die Adresse der neuen Uvek-Vorsteherin Simonetta Sommaruga eine konkrete ... weiter lesen

Der Verband Medien mit Zukunft (VMZ), zu dem unter anderem die Online-Magazine «Tsüri», «Infosperber» und «Republik» gehören, stellt an die Adresse der neuen Uvek-Vorsteherin Simonetta Sommaruga eine konkrete Forderung: Die Schaffung eines Innovationsfonds zugunsten digital verbreiteter Medienprodukte.

Gemäss Verbandspräsident Simon Jacoby, Chefredaktor ... weiter lesen

22:06

Mittwoch
05.12.2018, 22:06

Medien / Publizistik

Schlechtes Zeugnis für KPMG im PostAuto-Skandal

Im Strudel des PostAuto-Subventionsskandals steckt auch die Revisionsgesellschaft KPMG. Die zuständige Aufsichtsbehörde berichtete am Dienstag von «erheblichen Mängeln» und eröffnete ein Verfahren gegen zwei involvierte Personen ... weiter lesen

Im Strudel des PostAuto-Subventionsskandals steckt auch die Revisionsgesellschaft KPMG. Die zuständige Aufsichtsbehörde berichtete am Dienstag von «erheblichen Mängeln» und eröffnete ein Verfahren gegen zwei involvierte Personen.

Insgesamt 107 Millionen Franken seien zwischen 2007 und ... weiter lesen

14:50

Mittwoch
14.11.2018, 14:50

Medien / Publizistik

«Medienmonitor Schweiz»: SRG und Tamedia bilden ein «Duopol»

48 Prozent der medialen «Meinungsmacht» in der Schweiz liegt in den Händen von SRG und Tamedia. Zu diesem Schluss kommt zumindest der neue «Medienmonitor», mit dem das Bundesamt f ... weiter lesen

48 Prozent der medialen «Meinungsmacht» in der Schweiz liegt in den Händen von SRG und Tamedia. Zu diesem Schluss kommt zumindest der neue «Medienmonitor», mit dem das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) die Medienlandschaft in Zukunft beobachten will. 

«In vielen Räumen formiert sich ein ´Duopol` mit der SRG und Tamedia», schreiben die Autoren vom Kilchberger Forschungsbüro ... weiter lesen

14:48

Mittwoch
14.11.2018, 14:48

TV / Radio

«Medienmonitor»: Programme von SRF 1 sind überaltert

Das ist schon länger bekannt: Die TV-Sender der SRG erreichen vor allem Menschen älteren Jahrganges. Der am Dienstag publizierte «Medienmonitor Schweiz 2017» spricht sogar von einer «massiven Überalterung» des ... weiter lesen

Das ist schon länger bekannt: Die TV-Sender der SRG erreichen vor allem Menschen älteren Jahrganges. Der am Dienstag publizierte «Medienmonitor Schweiz 2017» spricht sogar von einer «massiven Überalterung» des Fernsehpublikums.

Die Überalterung hat aber nicht nur mit der SRG und ihrem ... weiter lesen