Content: TV / Radio

12:36

Samstag
25.01.2020, 12:36

TV / Radio

«Pacte de l’audiovisuel»: SRG sichert sich ausgedehnte Online-Filmrechte

Die SRG stockt ihren Betrag für Film-Koproduktionen um fünf Millionen auf 32,5 Franken auf. Im Gegenzug sichert sie sich ausgedehnte Senderechte im Online. Das soll dem geplanten ... weiter lesen

Die SRG stockt ihren Betrag für Film-Koproduktionen um fünf Millionen auf 32,5 Franken auf. Im Gegenzug sichert sie sich ausgedehnte Senderechte im Online. Das soll dem geplanten hauseigenen Streaming-Portal zu Gute kommen.

Am Rande der Solothurner Filmtage haben die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) ... weiter lesen

07:34

Donnerstag
23.01.2020, 07:34

TV / Radio

Netflix steigert Umsatz um 31 Prozent

Netflix hat im vierten Quartal 2019 587 Millionen Dollar Gewinn erwirtschaftet. Der Umsatz schnellte im Vergleich zum Vorjahr um 31 Prozent auf 5,5 Milliarden Dollar hoch.

Weltweit konnte der ... weiter lesen

Netflix hat im vierten Quartal 2019 587 Millionen Dollar Gewinn erwirtschaftet. Der Umsatz schnellte im Vergleich zum Vorjahr um 31 Prozent auf 5,5 Milliarden Dollar hoch.

Weltweit konnte der Streaming-Dienst seine Bezahl-Abos bis Ende Dezember 2019 um 8,8 Millionen ... weiter lesen

11:28

Mittwoch
22.01.2020, 11:28

TV / Radio

Regisseur Urs Egger ist tot

Der Berner Filmregisseur Urs Egger ist im Alter von 66 Jahren an Krebs gestorben. Egger verantwortete zahlreiche Fernsehfilme – darunter den ersten Schweizer «Tatort» und die Grossproduktion «Gotthard».

Urs Eggers Schaffen ... weiter lesen

Der Berner Filmregisseur Urs Egger ist im Alter von 66 Jahren an Krebs gestorben. Egger verantwortete zahlreiche Fernsehfilme – darunter den ersten Schweizer «Tatort» und die Grossproduktion «Gotthard».

Urs Eggers Schaffen nahm in Los Angeles seinen Lauf. Der 1953 geborene Berner berichtete von 1975 bis 1977 ... weiter lesen

07:30

Mittwoch
22.01.2020, 07:30

TV / Radio

Streamingdienst Disney Plus startet am 24. März

Der US-Medienkonzern Walt Disney Company hat den 24. März als Startdatum für den hauseigenen Streamingdienst in der Schweiz festgelegt. Disney Plus wird 9.90 Franken im Monat kosten ... weiter lesen

Der US-Medienkonzern Walt Disney Company hat den 24. März als Startdatum für den hauseigenen Streamingdienst in der Schweiz festgelegt. Disney Plus wird 9.90 Franken im Monat kosten und ist damit zwei Franken günstiger als das Basis-Abo des Konkurrenten Netflix.

Disney Plus will potentielle Kundinnen und ... weiter lesen

07:20

Mittwoch
22.01.2020, 07:20

TV / Radio

Domenico Blass: «Der Humor verlässt mich zum Glück nicht»

Witze auf Knopfdruck sind sein Beruf: Domenico Blass sorgt seit über dreissig Jahren für die Lacher in zahlreichen Comedy-Shows, er schreibt aber auch Drehbücher wie zuletzt den fiktionalen ... weiter lesen

Witze auf Knopfdruck sind sein Beruf: Domenico Blass sorgt seit über dreissig Jahren für die Lacher in zahlreichen Comedy-Shows, er schreibt aber auch Drehbücher wie zuletzt den fiktionalen Teil zu «Dynastie Knie - 100 Jahre National Circus» sowie Stücke für die Theaterbühne.

Im Interview mit dem Klein Report gibt Blass Einblick in seine Arbeit als «hochdisziplinierte Schreib-Maschine» ... weiter lesen

23:34

Montag
20.01.2020, 23:34

TV / Radio

Erneute Erhöhung der SRG-Gebühren wird geprüft

In Bundesbern ist eine neue Debatte über die Abgabe für die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) entfacht. Nun bestätigt das Departement von Medienministerin Simonetta Sommaruga, dass die 2019 ... weiter lesen

In Bundesbern ist eine neue Debatte über die Abgabe für die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) entfacht. Nun bestätigt das Departement von Medienministerin Simonetta Sommaruga, dass die 2019 eingeführte Plafonierung bereits wieder hinterfragt wird.

Gemäss einem Bericht der «NZZ am Sonntag» fordern mehrere Politiker von SP, Grüne und CVP ... weiter lesen

07:34

Montag
20.01.2020, 07:34

TV / Radio

SRF-«Deville» hat Jesus nicht lächerlich gemacht

In der Late-Night-Show «Deville» verglich Cenk Korkmaz Jesus mit dem Influencer. Die Unabhänige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) lehnte eine Beschwerde ab: Christus würde nicht verspottet ... weiter lesen

In der Late-Night-Show «Deville» verglich Cenk Korkmaz Jesus mit dem Influencer. Die Unabhänige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) lehnte eine Beschwerde ab: Christus würde nicht verspottet. 

«Jesus sind ja auch erst nur zwölf Leute gefolgt - und er wurde ein Mega-Influencer», witzelte Cenk ... weiter lesen