Content:

 

23:06

Samstag
15.06.2019, 23:06

TV / Radio

SSM über SRG-«Herren»: «Regieren in napoleonischer Manier und gefährden Existenz der SRG»

Nachdem der Ständerat am Dienstag eine hitzige Debatte über die SRG geführt hat, schiesst nun auch das Schweizer Syndikat Medienschaffender (SSM) gegen die SRG-Führung. Und nimmt dabei ... weiter lesen

Nachdem der Ständerat am Dienstag eine hitzige Debatte über die SRG geführt hat, schiesst nun auch das Schweizer Syndikat Medienschaffender (SSM) gegen die SRG-Führung. Und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund.

Stundenlang wurde im Ständerat über den SRG-Entscheid debattiert, 170 Radiomitarbeitende ... weiter lesen

22:42

Montag
20.05.2019, 22:42

TV / Radio

Wo bleibt die «idée Suisse» bei der SRG?

Der Unmut über die SRG und ihre Pläne, das Radiostudio von Bern nach Zürich zu verlegen, wird in Bundesbern immer grösser: Ein offener Brief an SRG-Direktor Gilles ... weiter lesen

Der Unmut über die SRG und ihre Pläne, das Radiostudio von Bern nach Zürich zu verlegen, wird in Bundesbern immer grösser: Ein offener Brief an SRG-Direktor Gilles Marchand von einigen Parlamentariern hat es in sich.

Parteipräsidenten der SP, SVP, CVP, BDP und der Grünen fordern einen Stopp der Zügelaktivitäten und monieren die «demokratie-politisch höchst bedenklichen Tendenzen», wie es zum Beispiel Beat Vonlanthen ... weiter lesen

21:16

Montag
06.05.2019, 21:16

TV / Radio

SRG Bern Freiburg Wallis: Abwahl von Beat Hayoz, Buhrufe für Jean-Michel Cina

Es ist ein offenes Geheimnis, dass nur wenige der 170 Radio-Mitarbeitenden von Bern nach Zürich umziehen möchten.

Die von der SRG als Sparübung verkaufte Verlegung ist f ... weiter lesen

Es ist ein offenes Geheimnis, dass nur wenige der 170 Radio-Mitarbeitenden von Bern nach Zürich umziehen möchten.

Die von der SRG als Sparübung verkaufte Verlegung ist für interne wie externe Beobachter ein Scheinargument, zumal es sich nicht um weltbewegende Beträge handelt. Die meisten Radio-Angestellten befürchten durch den Wegzug aus Bundesbern eine publizistische ... weiter lesen

10:02

Samstag
08.12.2018, 10:02

Medien / Publizistik

Indirekte Presseförderung: Post-Rabatte 2019 leicht aufgestockt

Der Bundesrat hat die Post-Rabatte der Zeitungen und Zeitschriften für 2019 definiert. Weil die Versandmengen schrumpfen, fallen pro versandtem Exemplar neu 25 Rappen ab. Im laufenden Jahr waren es ... weiter lesen

Der Bundesrat hat die Post-Rabatte der Zeitungen und Zeitschriften für 2019 definiert. Weil die Versandmengen schrumpfen, fallen pro versandtem Exemplar neu 25 Rappen ab. Im laufenden Jahr waren es noch 24 Rappen.

146 Titel der Tages- und Wochenzeitungen der Regional- und Lokalpresse erfüllen 2019 die Kriterien der indirekten Presseförderung ... weiter lesen

21:25

Samstag
17.11.2018, 21:25

Medien / Publizistik

Bundesrat prüft «gezieltere» indirekte Presseförderung

Digital-Abos von Print-Medien befristet zu subventionieren, kann sich der Bundesrat vorstellen. Auch eine verbesserte indirekte Presseförderung will er «prüfen», wenn er nun die Botschaft zum neuen Mediengesetz erarbeitet ... weiter lesen

Digital-Abos von Print-Medien befristet zu subventionieren, kann sich der Bundesrat vorstellen. Auch eine verbesserte indirekte Presseförderung will er «prüfen», wenn er nun die Botschaft zum neuen Mediengesetz erarbeitet.

Vor einem Monat ist die Vernehmlassung zum umstrittenen Gesetzesentwurf über elektronische Medien zu Ende ... weiter lesen

08:30

Mittwoch
24.10.2018, 08:30

TV / Radio

Neue Radio- und TV-Abgaben in zwei Etappen

Ab dem 1. Januar löst die neue Abgabe für Radio und Fernsehen die bisherige Empfangsgebühr ab. Bei den Haushalten wird die Abgabe von der neuen Erhebungsstelle Serafe ... weiter lesen

Ab dem 1. Januar löst die neue Abgabe für Radio und Fernsehen die bisherige Empfangsgebühr ab. Bei den Haushalten wird die Abgabe von der neuen Erhebungsstelle Serafe erhoben, welche die Billag ablösen wird, wie das UVEK Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation am Dienstag mitteilte.

Im nächsten Jahr wird die Rechnungsstellung in zwei ... weiter lesen

08:14

Donnerstag
11.10.2018, 08:14

TV / Radio

Radio Central bekommt keine Gebührengelder

Radio Central ist vor dem Bundesverwaltungsgericht abgeblitzt: Das Innerschweizer Lokalradio bekommt weiterhin kein Geld aus dem Gebührentopf. Gegenüber anderen Sendern in Berggebieten fühlen sich die Radiomacher unfair ... weiter lesen

Radio Central ist vor dem Bundesverwaltungsgericht abgeblitzt: Das Innerschweizer Lokalradio bekommt weiterhin kein Geld aus dem Gebührentopf. Gegenüber anderen Sendern in Berggebieten fühlen sich die Radiomacher unfair behandelt. 

Ende 2016 hatte Radio Central beim Bundesamt für Kommunikation (Bakom) eine Konzessionsänderung in einen ... weiter lesen

12:24

Samstag
29.09.2018, 12:24

TV / Radio

RTVG soll Radiostandort Bern vorschreiben

Mit einem Vorstoss im Nationalrat wollen mehrere Partei-Präsidenten den SRG-Radiostandort Bern im Radio- und TV-Gesetz (RTVG) festschreiben.

Die Initianten wollen dem RTVG den Zusatz einfügen, dass die Audio-Angebote ... weiter lesen

Mit einem Vorstoss im Nationalrat wollen mehrere Partei-Präsidenten den SRG-Radiostandort Bern im Radio- und TV-Gesetz (RTVG) festschreiben.

Die Initianten wollen dem RTVG den Zusatz einfügen, dass die Audio-Angebote «schwergewichtig» in Bern und die audio ... weiter lesen

23:05

Freitag
21.09.2018, 23:05

TV / Radio

SRG Bern Freiburg Wallis prüft Ausstieg aus SRG-Familie

Die SRG Bern Freiburg Wallis will den Umzugsentscheid nicht kleinlaut schlucken. Der Vorstand hat am Donnerstag beschlossen, verschiedene Szenarien auszuarbeiten. Im Frühling will die SRG-Tochter über ihre Zukunft entscheiden ... weiter lesen

Die SRG Bern Freiburg Wallis will den Umzugsentscheid nicht kleinlaut schlucken. Der Vorstand hat am Donnerstag beschlossen, verschiedene Szenarien auszuarbeiten. Im Frühling will die SRG-Tochter über ihre Zukunft entscheiden.

Der Entscheid der SRG-Spitze, das Berner Radiostudio nach Zürich zu verlegen, sei «auch ein Entscheid gegen die SRG Bern ... weiter lesen

22:04

Dienstag
18.09.2018, 22:04

TV / Radio

Bundesrat: Regionale Verankerung im Ermessen der SRG

Nur eine Nacht, bevor die SRG-Spitze über das Schicksal des Berner Radiostudios entscheidet, hat der Bundesrat am Montagabend noch offiziell Stellung zur ganzen Causa bezogen. Wie breit sich die SRG ... weiter lesen

Nur eine Nacht, bevor die SRG-Spitze über das Schicksal des Berner Radiostudios entscheidet, hat der Bundesrat am Montagabend noch offiziell Stellung zur ganzen Causa bezogen. Wie breit sich die SRG in der Deutschschweiz regional verankert und wie sie konkret sparen will, überlässt er der SRG-Leitung.

«Die SRG muss wegen ihrer finanziellen Situation und ... weiter lesen

10:22

Mittwoch
05.09.2018, 10:22

Medien / Publizistik

SRG Bern Freiburg Wallis: Rückkehr zur Tagesordnung ist keine Option

Léander Jaggi, Präsident der SRG Bern Freiburg Wallis, reagierte am Dienstag auf die Berichte in der Sonntagspresse: Seine Regionalgesellschaft plane keinen eigenen Konkurrenzsender zum SRF. Gleichzeitig bestätigte ... weiter lesen

Léander Jaggi, Präsident der SRG Bern Freiburg Wallis, reagierte am Dienstag auf die Berichte in der Sonntagspresse: Seine Regionalgesellschaft plane keinen eigenen Konkurrenzsender zum SRF. Gleichzeitig bestätigte er, dass ein Austritt aus der SRG «möglich» sei.

Als «Fehlinformation» bezeichnet Jaggi in einem Schreiben an die Mitglieder die Behauptung, «der Vorstand der SRG Bern ... weiter lesen

14:02

Montag
03.09.2018, 14:02

Medien / Publizistik

SRG Bern Freiburg Wallis prüft Ausstieg und Konkurrenzsender zur SRG

Laut «SonntagsZeitung» plant die Genossenschaft Bern Freiburg Wallis die Absplittung von der SRG inklusive Lancierung eines Konkurrenzprogramms. 

Die SRG-Genossenschaft verfügt über entsprechendes Kapital und die Infrastruktur, das Berner Radiostudio ... weiter lesen

Laut «SonntagsZeitung» plant die Genossenschaft Bern Freiburg Wallis die Absplittung von der SRG inklusive Lancierung eines Konkurrenzprogramms. 

Die SRG-Genossenschaft verfügt über entsprechendes Kapital und die Infrastruktur, das Berner Radiostudio unter eigener Regie ... weiter lesen

22:30

Donnerstag
30.08.2018, 22:30

TV / Radio

Online-Beiträge gehören neu zum Service public der SRG

Der Bundesrat hat am Mittwoch die neue Konzession für die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) präsentiert. Das Online-Angebot wird nun ausdrücklich als Teil des publizistischen Angebots der ... weiter lesen

Der Bundesrat hat am Mittwoch die neue Konzession für die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) präsentiert. Das Online-Angebot wird nun ausdrücklich als Teil des publizistischen Angebots der SRG aufgeführt.

Die neue Konzession ist sichtlich von den Diskussionen im ... weiter lesen

10:40

Montag
23.07.2018, 10:40

Medien / Publizistik

Regula Stämpfli: Ungleich gleich – Information für alle

17 Euro 50 pro Monat zahlt jeder Haushalt in Deutschland für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Dagegen haben der Autovermieter Sixt und mehrere Privatleute geklagt. Doch das Bundesverfassungsgericht hält diese ... weiter lesen

17 Euro 50 pro Monat zahlt jeder Haushalt in Deutschland für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Dagegen haben der Autovermieter Sixt und mehrere Privatleute geklagt. Doch das Bundesverfassungsgericht hält diese Abgabe für verfassungskonform. Lediglich die Abgabepflicht für Zweitwohnungen fällt dahin.

Medienexpertin Regula Stämpfli kommentiert für ... weiter lesen

18:30

Sonntag
17.06.2018, 18:30

TV / Radio

Schweizer Verleger begrüssen Online-Begrenzung von ARD und ZDF

Nach einem jahrelangen Streit haben sich die Öffentlich-Rechtlichen und die Zeitungsverleger in Deutschland auf eine Grenzziehung im Web geeinigt. Der Schweizer Verlegerverband begrüsst die Regelung. Und fordert eine trennscharfe ... weiter lesen

Nach einem jahrelangen Streit haben sich die Öffentlich-Rechtlichen und die Zeitungsverleger in Deutschland auf eine Grenzziehung im Web geeinigt. Der Schweizer Verlegerverband begrüsst die Regelung. Und fordert eine trennscharfe Grenzziehung auch im neuen Mediengesetz.

Herzstück der Regel: ARD und ZDF sollen sich online ... weiter lesen

07:32

Samstag
16.06.2018, 07:32

Medien / Publizistik

Neues Mediengesetz soll bald in die Vernehmlassung

Die Zahnrädchen der Medienpolitik drehen sich wieder schneller: Medienministerin Doris Leuthard will das neue Gesetz über die elektronischen Medien «noch vor den Sommerferien» in die Vernehmlassung schicken. Zwei laufende ... weiter lesen

Die Zahnrädchen der Medienpolitik drehen sich wieder schneller: Medienministerin Doris Leuthard will das neue Gesetz über die elektronischen Medien «noch vor den Sommerferien» in die Vernehmlassung schicken. Zwei laufende Vorstösse im Parlament wurden deshalb zurückgezogen.

Darunter eine Motion von Beat Vonlanthen: Der Freiburger ... weiter lesen

09:05

Samstag
26.05.2018, 09:05

Medien / Publizistik

Gewerkschaftsbund fordert mehr Medienförderung

Die im Schweizerischen Gewerkschaftsbund zusammengeschlossenen Arbeitnehmerverbände haben am Freitag über die Medienlandschaft Schweiz diskutiert. Auch die SDA kam zur Sprache.

Ein starker Service public für Gemeingüter sei ... weiter lesen

Die im Schweizerischen Gewerkschaftsbund zusammengeschlossenen Arbeitnehmerverbände haben am Freitag über die Medienlandschaft Schweiz diskutiert. Auch die SDA kam zur Sprache.

Ein starker Service public für Gemeingüter sei «Teil der Umverteilung, die den sozialen Frieden sichert», war nach dem Treffen ... weiter lesen

11:32

Donnerstag
24.05.2018, 11:32

Medien / Publizistik

Aktion Medienfreiheit bestätigt Vorstand

Die überparteiliche Aktion Medienfreiheit hat ihren Vorstand um Präsidentin Natalie Rickli wiedergewählt. Die Vereinigung will sich weiterhin für «mehr Markt, weniger Subventionen und gegen unnötige Gesetze ... weiter lesen

Die überparteiliche Aktion Medienfreiheit hat ihren Vorstand um Präsidentin Natalie Rickli wiedergewählt. Die Vereinigung will sich weiterhin für «mehr Markt, weniger Subventionen und gegen unnötige Gesetze» einsetzen, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Neben der Präsidentin und SVP-Nationalrätin Natalie Rickli wurde ihr Ratskollege Christian Wasserfallen von der FDP als ... weiter lesen

09:28

Freitag
20.04.2018, 09:28

TV / Radio

Nein zu «No Billag» aus Sorge um Service Public

Monatelanger Abstimmungskampf hin oder her: Zwei von drei Stimmenden war schon vorher klar, wo sie am 4. März auf dem Stimmzettel ihr Kreuz machen würden. Wichtigstes Kontra-Argument war ... weiter lesen

Monatelanger Abstimmungskampf hin oder her: Zwei von drei Stimmenden war schon vorher klar, wo sie am 4. März auf dem Stimmzettel ihr Kreuz machen würden. Wichtigstes Kontra-Argument war die Sorge um den Service public. Daneben war die Ja/Nein-Frage in erster Linie eine Frage von links oder rechts.

Mit einer Stimmbeteiligung von 54,8 Prozent mobilisierte die «No-Billag»-Initiative deutlich stärker als ein durchschnittlicher ... weiter lesen

23:12

Sonntag
11.02.2018, 23:12

Medien / Publizistik

Verlegerverband wehrt sich gegen regulierte Zeitschriftenpreise

In der Frühlingssession stehen mehrere hochkarätige medienpolitische Geschäfte auf dem Programm. Der Verlegerverband Schweizer Medien hat seine Positionen bezogen. Die «No Billag»-Initiative empfiehlt er zur Ablehnung ... weiter lesen

In der Frühlingssession stehen mehrere hochkarätige medienpolitische Geschäfte auf dem Programm. Der Verlegerverband Schweizer Medien hat seine Positionen bezogen. Die «No Billag»-Initiative empfiehlt er zur Ablehnung, begrüsst aber die Debatte um eine Beschränkung der SRG.

Die in der Fernmeldekommission des Ständerats ins Spiel gebrachte Motion «Gewährleistung der Medienvielfalt» fordert, dass ... weiter lesen

21:38

Dienstag
31.10.2017, 21:38

TV / Radio

Verlegerverband: Zielgruppenspezifische Werbung für SRG ist «Affront»

Der Verlegerverband stellt sich dezidiert gegen die angestrebte Zulassung von zielgruppenspezifischer Werbung auf den Sendern der SRG, die der am Montag publizierte Revisionsentwurf der Radio- und Fernsehverordnung vorsieht.

Als einen ... weiter lesen

Der Verlegerverband stellt sich dezidiert gegen die angestrebte Zulassung von zielgruppenspezifischer Werbung auf den Sendern der SRG, die der am Montag publizierte Revisionsentwurf der Radio- und Fernsehverordnung vorsieht.

Als einen «Affront» bezeichnet der Verband Schweizer Medien (VSM) die Pläne des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und ... weiter lesen

22:46

Donnerstag
10.11.2016, 22:46

TV / Radio

Wanner kontert de Weck: «Es ist ein Märchen, dass Werbung sonst nach Deutschland geht»

«Die SRG steht im Gegenwind», so fasste Peter Moor-Trevisan, Präsident der SRG Aargau Solothurn, die Ausgangslage zum Schlossgespräch am Dienstagabend im Rotturmsaal in Baden zusammen. Zumindest SRG-Generaldirektor Roger ... weiter lesen

«Die SRG steht im Gegenwind», so fasste Peter Moor-Trevisan, Präsident der SRG Aargau Solothurn, die Ausgangslage zum Schlossgespräch am Dienstagabend im Rotturmsaal in Baden zusammen. Zumindest SRG-Generaldirektor Roger de Weck lässt sich dadurch nicht beeindrucken, wie seine unveränderte Haltung zeigte. Peter Wanner, Verleger der AZ Medien, prallte mit seinen Argumenten immer wieder ab.

Roger de Weck erwähnte zu Beginn des Gesprächs, dass die ... weiter lesen