Content:

Sonntag
05.04.2020

TV / Radio

«Zäme dihei» vom 21. März: Nik Hartmann (l.) und Marco Thomann im Studio-Wohnzimmer von SRF... (© Sreenshot SRF)

Mit der Samstagabend-Show «Zäme dihei» wollte das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) gemäss Eigendarstellung «die Bevölkerung im veränderten Alltag während der Coronakrise unterstützen». Daraus wurde für Moderator Nik Hartmann (47) am Samstagabend aber nichts.

Gemäss blick.ch setze SRF «Zäme dihei» mit Nik Hartmann per sofort ab. Der Abend sei mit «Verstehen Sie Spass?» unter anderen mit Paola Felix (69) als Gast in der Sendung umprogrammiert worden. Denn die ARD und der ORF (Eurovision bei der die SRG auch dabei ist) zeigten planmässig um 20.15 Uhr «40 Jahre ‚Verstehen Sie Spass?‘ - Die grosse Geburtstagsshow», moderiert von Guido Cantz.

Dass die interaktive Sendung «Zäme dihei» so kurzfristig aus dem Programm gekippt worden ist, dürfte gemäss blick.ch auch mit dem Abgang des langjährigen Moderators Nik Hartmann zu tun haben. Erst am 2. April verkündete SRF nämlich, dass dieser «eine neue Herausforderung bei CH Media annimmt».

In «SRF bi de Lüt – Wunderland Spezial: Niks Wanderhitparade» und in einer Samstagabendsendung vom 6. Juni werde Nik Hartmann als Moderator bei SRF letztmals zu sehen sein. Für das Schweizer Radio und Fernsehen arbeitet Hartmann seit 1999.

«Dass ‚Zäme dihei‘ entfällt, hat mit den Reaktionen unseres Publikums zu tun», zitiert blick.ch eine SRF-Sprecherin. Es zeige sich, dass das Bedürfnis nach einer «Normalprogrammierung» wachse. Die Umprogrammierung habe auch nichts mit Hartmanns Abgang zu tun, «wiegelte SRF ab», wie blick.ch schreibt. «Verstehen Sie Spass?» mit Paola Felix als Gast werde nun wie ursprünglich eingeplant gezeigt.