Content:

Donnerstag
30.04.2020

Vermarktung

Ulrike Handel leitet die neue DACH-Einheit

Das Dentsu Aegis Network organisiert die Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz in Zukunft als gemeinsame DACH-Region. Die Leitung übernimmt auf Anfang Mai Ulrike Handel zusätzlich zu ihrer Funktion als CEO von Dentsu Aegis Deutschland.

«Mit der strukturellen Veränderung wollen wir unser Geschäft auf Marktebene noch besser fokussieren und aussteuern, Synergien zwischen unseren Geschäftsbereichen maximieren und auch die geografische Struktur der meisten unserer Kunden sowie Partner widerspiegeln», sagte Giulio Malegori, CEO Dentsu Aegis Network EMEA, zu dem neuen Drei-Länder-Verbund. 

Die Länderverantwortlichen Andreas Weiss, CEO Dentsu Aegis Network Österreich, und Patrik Gamryd, CEO Dentsu Aegis Network Schweiz, würden eng mit Ulrike Handel zusammenarbeiten und an sie berichten.

Mit insgesamt gut 3000 Mitarbeitern übernimmt die DACH-Region eine «strategisch zentrale Rolle» innerhalb des Dentsu Aegis Network in EMEA, heisst es weiter.

Ulrike Handel führt seit drei Jahren den Deutschland-Markt. In dem Länder-Verbund will sie die Agenturgruppe «zu einem integrierten Anbieter für Marketing-Services und digitale Transformation ausbauen».

Das Dentsu Aegis Network ist in der Schweiz durch Carat, Vizeum, isobar, Namics, DDS und iProspect vertreten. Nach Unternehmensangabe sind rund 1'200 Mitarbeiter an den Standorten in Zürich, Genf, Basel, St. Gallen und Lausanne tätig.

Zu den Kunden gehören unter anderen Migros, IKEA, Philipp Morris International, Heineken, das IKRK oder Novartis.