Content:

Dienstag
02.03.2021

Werbung

In der gemeinsamen Kampagne sollen beide Marken nach wie vor stark sichtbar sein...

Seit November 2020 sind UPC und Sunrise keine Konkurrenten mehr, sondern Töchter der gemeinsamen Muttergesellschaft Liberty Global.

Jetzt wird der Zusammenschluss der beiden Telco-Firmen erstmals zum Thema auch in ihrer Werbung. «Zusammen mehr Wow», heisst das gewichtigste Argument in der gross angelegten Merger-Kampagne von Publicis Zürich.

Versprochen werden mehr Speed, mehr Verbundenheit, mehr Entertainment und mehr Service. Wie Creative Director David Lübke bei Publicis erklärt, sollen aber beide Marken nach wie vor stark sichtbar sein. «Durch die zweigeteilten Visuals und den Einsatz des Splitscreens im Film erhalten beide Marken den ihnen gebührenden Platz und Freiraum. Gleichzeitig wird unmissverständlich klar: Hier wird ab sofort gemeinsame Sache gemacht. Die Hauptbotschaft ist also immer auch integraler Teil der verschiedenen Formate. So schlagen wir mehrere Fliegen mit einer Klappe.»

Dass das Ganze mehr ist als die Summe seiner Einzelteile, betont auch der Marketingleiter des neuen Unternehmens, Stefan Fuchs. Er meint zur Kampagne, die natürlich erst ein Anfang sei: «Sie soll vor allem den unmittelbaren Mehrwert vermitteln, den UPC- und Sunrise-Kunden – und alle, die es bald sein werden – durch den Zusammenschluss erhalten und in den nächsten Monaten noch erhalten werden. Unter anderem mehr Speed für zu Hause, im Büro und unterwegs durch das UPC-Giganetz oder 5G von Sunrise. Zudem schenken wir unseren Kunden anlässlich der Launch-Kampagne diverse Vorteile, wie beispielsweise lebenslang eine We ConnectSim mit unlimitiertem Datenvolumen oder für neun Monate MySports Pro.»

Andreas Caluori, Director Brand Management & Communications, ergänzt, dass sich sowohl Bestands- wie auch Neukunden auf attraktive Angebote freuen dürfen: «Dies ist mit Sicherheit erst der Anfang auf unserem gemeinsamen Weg zum neuen Champion.»

In der Mitteilung der Kommunikationsagentur Publicis äussert sich auch Managing Director Matthias Koller über die Arbeit mit zwei Firmen an nur noch einem Produkt: «Die Zusammenarbeit mit ursprünglich zwei verschiedenen Unternehmen – das wurde uns schnell klar – war gar keine mehr. Sowohl UPC als auch Sunrise haben sich sehr schnell integriert und traten als ein einzelner Partner für uns auf. Uns als Agentur hat das im Prozess sehr schnell klare Verhältnisse gebracht. Das war vor allem deshalb sehr hilfreich, weil zwischen Briefing und Auslieferung doch gerade einmal drei Monate lagen.»

Die grossangelegte Merger-Kampagne wird ab März auf sämtlichen Kanälen ausgespielt. Verantwortlich bei Sunrise und UPC: Stefan Fuchs (CMO), Andreas Caluori (Director Brand Management & Communications), Anna Leutar (Senior Marketing Manager Consumer Brand Communication), Laura Ballestrin (Manager Marketing Communication), Graziella Gut (Marketing Communication Manager), Andreas Jäggi (Marketing Manager Consumer Brand).

Bei Publicis: Matthias Koller (Managing Director), David Lübke, Pablo Schencke, Peter Brönnimann (Creative Director), Cosima Pereira Köster (Senior Art Director), Mathias Bart (Senior Copywriter), Jan Theus, Hannah Züttel (Junior Art Director) Sandro Looser (Senior Account Director), Ante Vidovic, Daniel Scheerle (Account Director). Team Prodigious: Pre Press, Litho, Bildbearbeitung, Motion, Interviews Making-of, Programmierung, Realisations- und Produktionsberatung. Filmproduktion: Pumpkin Film mit Ben Strebel (Regie), Jan Mettler (Kamera), Stefanie Brand (Producer), Ballad (Musik), Jingle Jungle (Vertonung), Webrepublic (Media & Digital Assets), Mediatonic (Media).