Content:

Dienstag
10.12.2019

Werbung

Erneut Anerkennung für den «Sirenenalarm»

Der «Sirenenalarm» von Jung von Matt/Limmat hat bei den Eurobest Awards zwei Silber-Preise abgeräumt: Die Kampagne für Amnesty International wurde am Montag in den Kategorien «PR» und «Radio & Audio» ausgezeichnet.

Damit sorgte der «Sirenenalarm» auch an den Eurobest Awards für das Highlight aus Schweizer Sicht. Das Team um Kreativchef Dennis Lück hatte mit derselben Arbeit bereits an den Cannes Lions, den Clio Awards und den London International Awards mehrere Trophäen gewonnen.

Neben Jung von Matt/Limmat schaffte es auch die Agentur Ruf Lanz auf die Eurobest-Shortlist: Für das Transport- und Umzugsunternehmen Welti-Furrer hat Ruf Lanz Sujets entwickelt, die unter anderem Frida Kahlo, Salvador Dali oder Vincent van Gogh als Umzugshelfer darstellen. Dazu der Slogan: «Wir behandeln Kunst so vorsichtig, als hätten wir sie selbst erschaffen.»

Die Plakate mit Kahlo, Dali und van Gogh landeten auf den Shortlists der Kategorien «Outdoor» sowie «Print & Publishing».