Content:

Dienstag
03.08.2021

Wie der Klein Report erfahren hat, verlässt Andreas Schmid, Inlandredaktor der «NZZ am Sonntag», das Blatt. Das Schweizer Fernsehen hat Schmid dem Vernehmen nach für sein neues Recherche-Desk verpflichtet.

Schmid war seit 2008 als Inlandredaktor bei der «NZZ am Sonntag» tätig. Nach einem dreijährigen Intermezzo als Reporter und Sportredaktor bei der «Neuen Zürcher Zeitung» war er seit April 2014 wiederum als Inlandredaktor für die Sonntagsausgabe tätig.

Andreas Schmid deckte zum Beispiel das Bündner Baukartell mit auf. Durch seinen Wechsel verliert die «NZZ am Sonntag» einen weiteren profilierten Journalisten. In den vergangenen Wochen hatten schon Lukas Häuptli (neu «Republik») und Samuel Tanner (neu NZZ) die Kündigung eingereicht.

Jonas Projer befindet sich derzeit noch in einem Break zwischen seinem alten Job bei Blick TV und seinem neuen Posten als Chefredaktor der «NZZ am Sonntag». Derzeit wird die Chefredaktion interimistisch geleitet von Nicole Althaus. Projer startet offiziell am 1. September.