Content:

Montag
31.08.2020

TV / Radio

«Kaffeekränzchen»-Verstrickungen und schwere Vorwürfe gegen den Regionalgerichtspräsidenten... (Grafik © SRF).

Im DOK-Film über den Whistleblower Adam Quadroni hat das Schweizer Fernsehen (SRF) den zuständigen Regionalgerichtspräsidenten mehrmals namentlich erwähnt und mit Bild gezeigt.

Mehrere Personen erheben im Film vom 4. Dezember 2019 schwere Vorwürfe gegen den Regionalgerichtspräsidenten.

«Bei einer entsprechenden Konstellation bestehen erhöhte journalistische Sorgfaltspflichten», schreibt die UBI, die aus ihrer Sicht nicht eingehalten worden sind. Das Publikum konnte sich keine eigene Meinung zur Rolle des Kritisierten bilden.

Obwohl das berührende Schicksal von Adam Quadroni im Zentrum des Films «Der Preis der Aufrichtigkeit – Adam Quadronis Leben nach dem Baukartell» steht, «handelte es sich bei den festgestellten Mängeln nicht um blosse Nebenpunkte aus programmrechtlicher Sicht», so die UBI, welche die Beschwerde mit vier zu drei Stimmen guthiess.

Der Bündner Bauunternehmer hatte die Wettbewerbskommission über Absprachen zwischen Bündner Bauunternehmen informiert. Auch Quadroni, der vom ehemaligen Bundesrichter Giusep Nay beraten wird, war selber Teil des Kartells im Unterengadin.