Content:

 

15:32

Samstag
16.11.2019, 15:32

Medien / Publizistik

Interessenskonflikte bei Post, Swisscom & Co: Bundesrat soll genauer hinschauen

In punkto Interessenskonflikte in den Chefetagen müsse den Bundesbetrieben stärker auf die Finger geschaut werden, verlangte die Geschäftsprüfungskommission (GPK) des Ständerats im August 2018.

Mit ... weiter lesen

In punkto Interessenskonflikte in den Chefetagen müsse den Bundesbetrieben stärker auf die Finger geschaut werden, verlangte die Geschäftsprüfungskommission (GPK) des Ständerats im August 2018.

Mit den neuen Regeln ist die GPK zufrieden, bei der Überwachung ihrer Umsetzung bleibe der Bundesrat aber noch hinter seinen Versprechungen zurück ... weiter lesen

12:30

Donnerstag
06.12.2018, 12:30

Medien / Publizistik

Erste Anklagen wegen «Panama Papers» in den USA

Im Zusammenhang mit Untersuchungen zu den «Panama Papers» haben die US-Justizbehörden erstmals vier Personen angeklagt. Sie stehen unter Verdacht, mit Offshore-Geschäften Geld vor dem Staat versteckt zu haben ... weiter lesen

Im Zusammenhang mit Untersuchungen zu den «Panama Papers» haben die US-Justizbehörden erstmals vier Personen angeklagt. Sie stehen unter Verdacht, mit Offshore-Geschäften Geld vor dem Staat versteckt zu haben.

Bei den Verdächtigen handelt es sich um Angestellte ... weiter lesen

23:02

Mittwoch
05.12.2018, 23:02

Medien / Publizistik

Journalistenorganisationen fordern Gerechtigkeit für Daphne Caruana Galizia

Die Ermittlungen rund um den Mord an der maltesischen Journalistin Daphne Caruana Galizia schleppen dahin. Neun Journalistenorganisationen machen deshalb in einem gemeinsamen Aufruf auf den «lack of justice» aufmerksam.

Genau ... weiter lesen

Die Ermittlungen rund um den Mord an der maltesischen Journalistin Daphne Caruana Galizia schleppen dahin. Neun Journalistenorganisationen machen deshalb in einem gemeinsamen Aufruf auf den «lack of justice» aufmerksam.

Genau vor einem Jahr, am 4. Dezember 2017, waren drei verdächtige Männer festgenommen worden. «Auch ein Jahr später ... weiter lesen

07:05

Freitag
16.03.2018, 07:05

Medien / Publizistik

Kanzlei Mossack Fonseca schliesst die Türen

Das Anwaltsbüro im Epizentrum der Enthüllungen rund um die «Panama Papers» ist von den Folgen des Offshore-Erdbebens eingeholt worden. Aufgrund eines «irreparablen Schadens» wird Mossack Fonseca die Gesch ... weiter lesen

Das Anwaltsbüro im Epizentrum der Enthüllungen rund um die «Panama Papers» ist von den Folgen des Offshore-Erdbebens eingeholt worden. Aufgrund eines «irreparablen Schadens» wird Mossack Fonseca die Geschäftstätigkeiten Ende des Monats einstellen.

Die Kanzlei hat unter anderem Diktatoren und Sportverbänden dabei geholfen, ihr Geld über sogenannte Briefkastenfirmen ... weiter lesen

22:30

Dienstag
27.02.2018, 22:30

Medien / Publizistik

Ringier-Axel-Springer-Journalist in der Slowakei getötet

Der Investigativjournalist Ján Kuciak und seine Lebensgefährtin sind in der Slowakei getötet worden. Das Medienunternehmen Ringier Axel Springer vermutet, dass das Verbrechen in Zusammenhang mit Kuciaks journalistischer ... weiter lesen

Der Investigativjournalist Ján Kuciak und seine Lebensgefährtin sind in der Slowakei getötet worden. Das Medienunternehmen Ringier Axel Springer vermutet, dass das Verbrechen in Zusammenhang mit Kuciaks journalistischer Tätigkeit stehen könnte.

Ján Kuciak schreibt seit 2015 als Redaktor für das Newsportal aktuality.sk, das zu Ringier Axel Springer Slowakei gehört. Am Montag ... weiter lesen

15:40

Montag
26.02.2018, 15:40

Medien / Publizistik

Unterschätzte Frau: Die Verlegerin

«Für den Genuss von Felix Krull ist keine Gelehrsamkeit nötig.(...) Dieser atomisch kleine Geistesblitz hat mich für einen Moment dazu verführt, das Buch sogar meiner Lebensgef ... weiter lesen

«Für den Genuss von Felix Krull ist keine Gelehrsamkeit nötig.(...) Dieser atomisch kleine Geistesblitz hat mich für einen Moment dazu verführt, das Buch sogar meiner Lebensgefährtin zu empfehlen.»

So schrieb Phil Graham seiner Schwiegermutter über seine Ehefrau. Diese war niemand anderes als Katharine Graham, deren faszinierende Autobiographie «Die Verlegerin» nun von Steven Spielberg ... weiter lesen

22:32

Freitag
01.12.2017, 22:32

Medien / Publizistik

«Paradise Papers»: «Betroffene wollten Veröffentlichung mit allen Mitteln verhindern»

«Von Drohungen bis Charmeattacken»: Die in den Tamedia-Artikeln zu den «Paradise Papers» erwähnten Schweizer Firmen und Personen haben laut Superchefredaktor Arthur Rutishauser mit allen Mitteln versucht, die Veröffentlichung ... weiter lesen

«Von Drohungen bis Charmeattacken»: Die in den Tamedia-Artikeln zu den «Paradise Papers» erwähnten Schweizer Firmen und Personen haben laut Superchefredaktor Arthur Rutishauser mit allen Mitteln versucht, die Veröffentlichung der Artikel zu verhindern. Passiert sei bisher jedoch noch nichts.

«Heikle Geschäfte von Schweizer Unternehmen und ... weiter lesen

18:42

Mittwoch
18.10.2017, 18:42

Medien / Publizistik

Enthüllungsjournalistin Daphne Caruana Galizia auf Malta ermordet

Die Journalistin Daphne Caruana Galizia (53) ist am Montag durch eine Autobombe ums Leben gekommen. Nachdem Galizia ihr Haus in Malta verlassen hatte, detornierte ein Sprengsatz an ihrem Wagen.

Die ... weiter lesen

Die Journalistin Daphne Caruana Galizia (53) ist am Montag durch eine Autobombe ums Leben gekommen. Nachdem Galizia ihr Haus in Malta verlassen hatte, detornierte ein Sprengsatz an ihrem Wagen.

Die Polit-Recherchen der bekannten Journalistin haben unter anderem eine Regierungskrise in Malta ausgelöst, die vor ein paar ... weiter lesen

12:20

Mittwoch
12.04.2017, 12:20

Medien / Publizistik

Pulitzer-Preise für «Panama Papers» und Trump-Berichte

Die Enthüllungen rund um die «Panama Papers» sind mit dem Pulitzer-Preis gewürdigt worden: Das in Washington domizilierte International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ) bekommt den Preis für ... weiter lesen

Die Enthüllungen rund um die «Panama Papers» sind mit dem Pulitzer-Preis gewürdigt worden: Das in Washington domizilierte International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ) bekommt den Preis für seine «erklärende Berichterstattung». Damit geht die begehrte Auszeichnung des US-Journalismus indirekt an Zeitungen rund um den Globus.

Laut Pulitzer-Reglement können die Preise nur an ... weiter lesen

19:32

Donnerstag
12.05.2016, 19:32

Medien / Publizistik

Zihlmann zu «Panama Papers»: «Recherchieren hatte wenig mit Hollywood-Film zu tun»

Er raucht, isst Junkfood, wühlt sich durch haufenweise Unterlagen und trinkt literweise Kaffee und Red Bull: Das Bild aus Hollywood-Filmen des investigativen Journalisten, der gerade einen internationalen Komplott aufdeckt ... weiter lesen

Er raucht, isst Junkfood, wühlt sich durch haufenweise Unterlagen und trinkt literweise Kaffee und Red Bull: Das Bild aus Hollywood-Filmen des investigativen Journalisten, der gerade einen internationalen Komplott aufdeckt, hat wenig mit dem Alltag eines normalen Schreiberlings zu tun.

Doch was, wenn Journalisten plötzlich haufenweise Daten zugespielt werden, die potenzielle Skandale auslösen können? Genau ... weiter lesen

19:02

Dienstag
10.05.2016, 19:02

Medien / Publizistik

Journalisten veröffentlichen Daten zu «Panama Papers»

Das Internationale Konsortium Investigativer Journalisten (ICIJ) hat in einer online Datenbank tausende Rohdaten zu den «Panama Papers» publik gemacht. Darin zeigt sich: Ein grosser Teil der Briefkastenfirmen wurden von der ... weiter lesen

Das Internationale Konsortium Investigativer Journalisten (ICIJ) hat in einer online Datenbank tausende Rohdaten zu den «Panama Papers» publik gemacht. Darin zeigt sich: Ein grosser Teil der Briefkastenfirmen wurden von der Schweiz aus betreut.

Die veröffentlichten Daten der Gruppe decken einen Teil der 11,5 Millionen Unterlagen ab, die von der panamaischen Anwaltskanzlei ... weiter lesen

16:52

Freitag
15.04.2016, 16:52

Medien / Publizistik

«Keine Beweise» gegen Kanzlei Mossack Fonseca

Mit den Offshore-Geschäften rund um die Panama Papers wird vor allem ein Name in Verbindung gebracht: Der Name der Anwaltskanzlei Mossack Fonseca, über welche Politiker, Sportler und Prominente ihre ... weiter lesen

Mit den Offshore-Geschäften rund um die Panama Papers wird vor allem ein Name in Verbindung gebracht: Der Name der Anwaltskanzlei Mossack Fonseca, über welche Politiker, Sportler und Prominente ihre dubiosen Briefkastenfirmen gegründet haben. Nun scheint ausgerechnet das Zentrum des Skandals ungescholten davon zu kommen, denn gemäss Staatsanwalt Javier Caraballo liegen «keine zwingenden Beweise» vor, um gegen die Kanzlei vorgehen zu können.

Die Kanzlei in Panama war gestern Ziel einer Razzia: Während 27 Stunden wurden möglichst viele Daten in Zusammenhang ... weiter lesen

13:06

Freitag
08.04.2016, 13:06

Medien / Publizistik

Genfer Staatsanwaltschaft ermittelt wegen «Panama Papers»

«Was in Panama passiert, bleibt in Panama»: Die Hoffnung derjenigen, die an der Gründung von 214 000 Briefkastengesellschaften in Mittelamerika beteiligt waren, erfüllt sich nicht. Im Gegenteil hat ... weiter lesen

«Was in Panama passiert, bleibt in Panama»: Die Hoffnung derjenigen, die an der Gründung von 214 000 Briefkastengesellschaften in Mittelamerika beteiligt waren, erfüllt sich nicht. Im Gegenteil hat sich die Genfer Staatsanwaltschaft nun dazu entschieden, im Fall «Panama Papers» wegen Steuerhinterziehung und Verschleierung von Finanzgeschäften zu ermitteln.

«Wir haben uns dazu entschieden, gewisse Verfahren ... weiter lesen

09:20

Mittwoch
06.04.2016, 09:20

Medien / Publizistik

Auch Tagi recherchierte: Isländischer Premier im Fahrwasser der Panama Papers

Die durch die Panama Papers enthüllten Scheinfirmen bringen den isländischen Ministerpräsidenten Simundur David Gunnlaugsson arg in die Bredouille. Seine Ehefrau soll gemäss den brisanten Dokumenten eine ... weiter lesen

Die durch die Panama Papers enthüllten Scheinfirmen bringen den isländischen Ministerpräsidenten Simundur David Gunnlaugsson arg in die Bredouille. Seine Ehefrau soll gemäss den brisanten Dokumenten eine Briefkastenfirma betrieben haben, die an den 2008 gecrashten isländischen Banken beteiligt gewesen sein soll.

Der Ministerpräsident höchstpersönlich habe Anteile an der Firma besessen, behauptet aber, seine Frau habe immer ... weiter lesen

23:10

Montag
04.04.2016, 23:10

Medien / Publizistik

«Süddeutsche Zeitung» landet Coup mit «Panama Papers»

Von einer anonymen Quelle erhielt die «Süddeutsche Zeitung» Informationen über Offshore-Geschäfte. Es handelt sich dabei um eine unglaubliche Zahl von 2,6 Terabyte an Daten respektive 11,5 ... weiter lesen

Von einer anonymen Quelle erhielt die «Süddeutsche Zeitung» Informationen über Offshore-Geschäfte. Es handelt sich dabei um eine unglaubliche Zahl von 2,6 Terabyte an Daten respektive 11,5 Millionen Dokumenten zu insgesamt 214 000 Briefkastenfirmen, wie die «Süddeutsche Zeitung» am Sonntagabend auf ihrer Webseite bekanntgab. Die «Panama Papers» zeigen, wie Staatschefs, Diktatoren und Sportstars weltweit ihr Vermögen verschleiern.

Die «Süddeutsche Zeitung» berichtet, dass sie die Recherche ... weiter lesen