Content:

Donnerstag
10.09.2020

Marketing / PR

Sponsoring Schweiz will wieder feiern. Aber mit einem durchdachten Corona-Schutzkonzept. Wird es trotzdem so schön wie 2019?

Ein weiterer Event wagt sich aus der Deckung. Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen wird am Freitagabend in der Samsung-Hall in Dübendorf der zweite Sponsoring Excellence Award verliehen.

Neun Projekte sind beim Verband Sponsoring Schweiz eingereicht worden. Alle Projekte der Verbandsmitglieder «bewegten sich auf einem hohen Niveau und zeigten einen bunten und spannenden Querschnitt der Schweizer Sponsoring-Landschaft auf», freut sich Sponsoring Schweiz in der Einladung.

Der Klein Report hat einen ersten Blick auf die neun Kandidaten für den Award geworfen. Vier davon sind aus dem Hause Swisscom.

«Swisscom Snow Talents»: Bei diesem Projekt von Swisscom für Swiss Ski geht es um den Glauben an den Nachwuchs. Wie baut ein Sponsor die stärkste Bindung zu einem Athleten auf? «Unser Belief: Indem er ihn dann unterstützt, wenn kein anderer Interesse hat.» Die Skitalente werden nicht nur finanziell unterstützt. Sie lernen sich auch als «Ich-Unternehmen» zu vermarkten und bereiten sich vor auf die Herausforderungen, welche ein Leben als Spitzensportler mit sich bringen.

«Emmi Caffè Wendy»: Emmi Caffè Latte wurde auf die Saison 2019/20 hin Hauptsponsor von Wendy Holdener. Um die Rechte bestmöglich zu aktivieren, lancierte Emmi die Caffè Wendy Initiative. Im Kern stand der eigens kreierte Emmi Caffè Wendy Becher, welcher im Winter 2019/20 umfassend aktiviert und als Zugpferd für die digitale Consumer Experience eingesetzt wurde. Damit wurde das klassische Sponsoring-Engagement digital integriert und erzielte direkten ROI in Form von Sales Uplift.

«Sounds of Silence presented by Groupe Mutuel»: Mit neon tree hat die Groupe Mutuel eine Serie von Kopfhörerkonzerten an aussergewöhnlichen Orten präsentiert. «Ein emotionales Konzert deiner Lieblings-Band ungestört und in bester Soundqualität erleben ist das Resultat.» Als Presenting Sponsor zeigt die Groupe Mutuel auf, wie ein Mikro-Event heutzutage auch mit Hilfe von den sozialen Medien vor, während und nach dem Event kommunikativ genutzt und aktiviert werden kann.

«#myprivatepicasso»: Ein echter Picasso für 24 Stunden in einem Schweizer Haushalt: Das wurde möglich dank Swisscom & Fondation Beyeler. Anlässlich der Picasso-Ausstellung beim Basler Museum konnte man sich mit einer kreativen Idee dafür bewerben, ein echtes Gemälde von Picasso für 24 Stunden bei sich zu Hause zu haben. Für einen Tag hing das kostbare Gemälde auf dem Bauernhof von Gewinner Hanspeter Benz in Wettingen. Möglich war das nur dank der sicheren Vernetzung des Gemäldes durch Swisscom.

«Freiruum»: Eine Idee der Pointbreak Events GmbH. Der«Freiruum» ist die grösste Zwischennutzung der Schweiz - auf 8500 m2 finden über 40 Angebote im Bereich Gastronomie, Sport und Unterhaltung Platz. Die Realisation des Grossraums ist nur dank einer neuartigen Sponsoring Strategie möglich gewesen: 42 Partner und Sponsoren haben sich, mit jeweils einem individuell für jeden Brand ausgearbeiteten Sponsoring Konzept, entschieden zu beteiligen. Dabei wurde auf visuelles Branding verzichtet und die Sponsoren wurden mit Ihrem Know-how eingebunden.

«Catch the Avatar»: Wer die Stars vom Energy Air 2019 von den besten Plätzen aus erleben wollte, begab sich bei der Aktion «Catch the Avatar» auf die Jagd nach den Swisscom-Avataren. Die Aktion von Swisscom und Wirz war nicht nur für Musikfans ein unvergessliches Erlebnis, sondern auch ein Mehrwert fürs Business. Ermöglicht wurde die Verlosung dank der neuen Swisscom Technologie beem, welche Inhalte aus der realen Welt mit einem Klick aufs Smartphone holt.

«ESAF 2019 - Offizieller Merchandising Partner»: Als offizieller «Merchandising Partner» des Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug hat Adcom die Entwicklung, Gestaltung, Produktion, sowie den On- und Offline-Verkauf der offiziellen Merchandising Artikel übernommen. In Anbetracht der über 420’000 Besucher hat das «Sponsoring» die von Adcom erwünschte Wirkung bei den definierten Zielgruppen aus der Sponsoring- und Promotionsbranche sowohl in qualitativer wie auch quantitativer Sicht erreicht.

«Cornèrcard ETF Festkarte»: «Cashless» Zahlungslösungen an Grossanlässen sind in der Schweiz auf dem Vormarsch. In den letzten Jahren wurden an diversen Festivals verschiedene Formen der Bezahlung ohne Bargeld angeboten - nicht ohne Schwierigkeiten. Denn alle diese Lösungen waren «closed loop», das heisst, die Karte konnte ausschliesslich am Event eingesetzt werden. Das Restguthaben musste jeweils zurückerstattet werden. Am Eidg. Turnfest 2019 in Aarau wird dank Cornèrcard die traditionelle Festkarte neu auch Zahlungsinstrument an alle Teilnehmer und Mitarbeitenden des Festes gratis abgegeben.

«Swisscom eSports Engagement»: Im Oktober 2018 steigt Swisscom mit der Gründung der Swisscom Hero League ins eSports Business ein. Damit startet der schrittweise Aufbau einer breiten und agilen Positionierung von Swisscom im Thema, welches unvergleichbar nahe an den Kernprodukten und -leistungen von Swisscom ist, denn: Ein gut funktionierendes Netz ist die Basis, um erfolgreich zu gamen.