Content:

Freitag
26.06.2020

Werbung

Die ADC-Würfel fallen virtuell am 3. Juli...

Drei Agenturen starten in diesem Jahr aus der Poleposition ins Rennen um die ADC Awards: Auf der Shortlist ist Ruf Lanz 28 Mal nominiert, thjnk Zürich zwölf Mal und Jung von Matt/Limmat elf Mal.

«Es liegt in der Natur von Siegerpodien, dass sie nur wenigen Glücklichen Platz bieten», sagte Frank Bodin, Präsident des ADC Switzerland, am Mittwoch zur Bekanntgabe der Shortlist für die diesjährigen ADC Awards. «Umso mehr dürfen sich die Gewinnerinnen und Gewinner auf diesen Tag freuen.»

Neben den drei Favoriten ist Havas Switzerland sechs Mal auf der Shortlist zu finden, je fünf Nominierungen gehen an Digitec Galaxus, die Serviceplan Group und Wirz Communications, je vier Mal nominiert sind Neutral Zurich AG & Heimat Berlin sowie Publicis.

Drei Plätze auf der Shortlist sichern konnte sich TBWA Switzerland und Thom Pfister, zwei Plätze gingen an Farner Consulting und SiR MaRY. Zahlreiche weitere Agenturen steigen mit einem Shortlist-Platz ins Rennen um die Awards.

Fallen werden die Würfel am Freitag, 3. Juli. Dann werden die Gewinner der Bronze-, Silber- und Goldwürfel der ADC Awards bekannt gegeben und «medial zelebriert», wie der Branchenverband verspricht.

Erstmals in der Geschichte des ADC Switzerland geht die Jurierung der ADC Awards in diesem Jahr rein virtuell über die Bühne.