Content:

Mittwoch
20.04.2016

Medien / Publizistik

Jérôme Martinu (41) folgt auf Thomas Bornhauser als Chefredaktor der «Neuen Luzerner Zeitung» und ihrer Regionalausgaben «Neue Nidwaldner Zeitung», «Neue Obwaldner Zeitung» und «Neue Urner Zeitung».

Martinu berichtet wie der Chefredaktor der «Zuger Zeitung», Harry Ziegler, an Pascal Hollenstein, Leiter Publizistik der NZZ-Regionalmedien, wie der NZZ-Verlag am Dienstag bekannt gab. Dominik Buholzer bleibe Leiter der «Zentralschweiz am Sonntag».

Martinu kam 2002 zur «Neuen Luzerner Zeitung». Erst als Sportredaktor, dann wechselte er 2006 zu den regionalen Ressorts, deren Leitung er 2009 übernahm. 2012 wurde er stellvertretender Chefredaktor. Martinu hat an den Universitäten Freiburg und Bern Geschichte und Journalistik/Kommunikationswissenschaften studiert.

Zusätzlich wird die Chefredaktion der «Neuen Luzerner Zeitung» ab dem 1. Mai 2016 erweitert: Flurina Valsecchi, bisher Reporterin und Leiterin Ausbildung, wird Leiterin der regionalen Ressorts. Roman Schenkel, Ressortleiter Wirtschaft, verantwortet neu die überregionalen Ressorts und wird stellvertretender Chefredaktor.