Content:

Freitag
24.07.2020

Marketing / PR

Zukunftsmusik: Zur NHL-Saison 2021/22 soll die UBS Arena im Belmon Park eröffnet werden...

Die Grossbank UBS engagiert sich im grossen Stil bei den New York Islanders. Die Bank hat sich für 20 Jahre das exklusive Namensrecht an der Sport- und Veranstaltungseinrichtung und am zukünftigen Stadion der New York Islanders gesichert.

Die UBS Arena im Belmont Park in Elmont, im Bundesstaat New York, soll zur NHL-Saison 2021/22 eröffnet werden. Die Arena werde «jährlich mit mehr als 150 Veranstaltungen und Events aufwarten», schreibt die UBS über ihr neues Sponsoring-Projekt.

Im Rahmen des umfassenden Sanierungsprojekts entstünden 10'000 Arbeitsplätze im Bauwesen und 3'000 Vollzeitstellen. Das auf 1,5 Milliarden US-Dollar veranschlagte Projekt werde gemäss der Bank eine Wirtschaftsaktivität von 25 Milliarden US-Dollar generieren. Damit bekräftige sie ihr Engagement für die Metropolregion New York, dem regionalen Hauptsitz der Bank, durch einen langfristigen Vertrag.

«Im Grossraum New York City befindet sich unser amerikanischer Hauptsitz, der mehrere Tausend Mitarbeitende beschäftigt und mehr Kunden bedient als irgendein anderer US-Markt. Wir sind stark mit der Tri-State-Region verwurzelt und wollen unsere Präsenz in den USA weiter ausbauen», wird Tom Naratil, Co-Präsident UBS Global Wealth Management und Präsident UBS Americas, zitiert.

Das Projekt sei auch eine gute Gelegenheit, das Engagement der Bank zu demonstrieren und gleichzeitig in der lokalen Gemeinschaft nachhaltig aktiv zu sein.