Content:

Samstag
28.03.2020

Medien / Publizistik

Zeitplan wird wegen Corona-Krise angepasst

Das hohe Informationsbedürfnis zur Corona-Pandemie lässt die Klick-Zahlen vieler Medienportale in die Höhe schnellen. Mit der geplanten Einführung einer Login-Pflicht wollen die Partner der Digital-Allianz nun erst einmal zuwarten.

«Angesichts der Corona-Krise und der damit zusammenhängenden Einbrüche bei den Werbeerlösen hat die Schweizer Digital-Allianz entschieden, den Zeitplan des gemeinsamen Login-Projekts anzupassen», teilten die TX Group, Ringier, die NZZ-Gruppe, CH Media und die SRG am Donnerstag mit.

Nachdem im vergangenen Herbst ein freiwilliges Login für den Zugang zu etwa 30 Schweizer Medienmarken startete, sollten in den nächsten Monaten weitere Schritte bis hin zur Einführung einer Registrierungspflicht - ausgenommen die SRG-Kanäle - unternommen werden.

Nun wurde die Lage neu beurteilt. Der Zeitpunkt sei «nach der Corona-Krise besser geeignet, um die nächsten Etappen einzuleiten», steht in der gemeinsamen Mitteilung. Das Projekt habe «weiterhin hohe Priorität».

Mit der Einführung eines gemeinsamen Logins für digitale journalistische Produkte erhoffen sich die Partner der Allianz, zusätzliche Daten über ihre Leser und Leserinnen sammeln und diese für zielgenauere Werbung einsetzen zu können.