Content:

Mittwoch
13.01.2021

Werbung

Pam Hügli, CEO/Partner Serviceplan Suisse (l.) freut sich, in Marie-Christine Dreyfuss einen Sparringpartner für strategische Entscheide gefunden zu haben.... (Bild: Serviceplan)

Mit dem Einstieg von Marie-Christine Dreyfus fliesse wertvolles Knowhow aus den Bereichen Transformation, Innovation und Leadership ins Haus der Kommunikation.

Denn die neue Präsidentin des Verwaltungsrates der Schweizer Serviceplan Gruppe bringe wesentliche Erfahrung in der Entwicklung und Veränderung von Unternehmenskulturen mit, schreibt die Serviceplan Gruppe über ihre neue oberste Chefin.

Zum Beispiel bei Swisscom, wo Dreyfus als Head of Management Development entscheidende Veränderungen in der Firmenkultur auslösen konnte. Auch bei ihrer nächsten Station als CEO einer deutschen Mediengruppe stand ein grosser Wandel an, heisst es vonseiten des neuen Arbeitgebers. Sie habe die Print-Marken des Verlages erfolgreich in das digitale Zeitalter geführt.

2019 ist die Wahlschweizerin wieder zurück in die Heimat gezogen, wo sie Gründerin der Beratungsagentur Dreyfus Faude Partners in Zürich wurde.

Ihr Background ist ein Studium von Arbeits- und Organisationspsychologie, BWL und Kommunikationswissenschaften an der Universität Freiburg, Schweiz.

Dieser interdisziplinäre akademische Werdegang unterstütze sie, «Fragestellungen aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten». Ihren beruflichen Werdegang hat Marie-Christine Dreyfus im Coaching von Führungskräften und ihren Teams begonnen.