Content:

Sonntag
03.11.2019

Medien / Publizistik

Rihs: Ex-CEO der Ringier-Tochter Scout24

Die Nachfolge von Christoph Brand in der Tamedia-Unternehmensleitung steht: Olivier Rihs übernimmt «spätestens ab dem 1. Mai 2020» die Leitung des Geschäftsfeldes Classifieds & Marketplaces, wie es am Freitagvormittag heisst.

Der Romand Olivier Rihs ist seit Februar 2019 Direktor der Geneva International Motor Show. 2018 gründete er sein eigenes Beratungsunternehmen Olivier Rihs Management. 

Von 2002 bis 2018 arbeitete Rihs in verschiedenen Funktionen bei der Scout24 Suisse SA, die zur einen Hälfte Ringier und zur anderen Hälfte der Mobiliar gehört. Bei dem Netzwerk von Online-Marktplätzen war Rihs von 2011 bis 2018 CEO.

Wie im Juni bekannt gegeben wurde, wird sich Tamedia auf Anfang Januar 2020 strategisch neu aufstellen. Die neue Struktur besteht aus vier eigenständigen Bereichen, einer davon ist Classifieds & Marketplaces unter der Leitung von Olivier Rihs.

«In einem sehr kompetitiven Markt wird die künftige Eigenständigkeit dieses Bereichs für optimale Bedingungen zugunsten von Transparenz und Wachstum sorgen, einschliesslich im Rahmen von möglichen Partnerschaften und Übernahmen», schreibt der Medienkonzern dazu.

Der stellvertretende Tamedia-CEO Christoph Brand wechselt als Brand-CEO zur Axpo-Gruppe, wie der Klein Report berichtete. Bis zum Stellenantritt von Olivier Rihs werde er «einen reibungslosen Übergang gewährleisten», schreibt Tamedia dazu.