Content:

Donnerstag
05.12.2019

Marketing / PR

Republica erweitert die Agenturgruppe comfederation: furrerhugi-CEO Andreas Hugi, Republica-CEO Bala Trachsel und Lorenz Furrer, Manging Partner furrerhugi (v.l.)

Republica wird auf Anfang Januar wieder zu einer inhabergeführten Agentur: CEO Bala Trachsel übernimmt zusammen mit dem Management alle Aktien, die seit vier Jahren im Besitz der Bernexpo Holding AG sind. 

Zudem beteiligt sich die furrerhugi Holding AG als Minderheitsaktionärin an der Berner Kommunikationsagentur, die seit Kurzem im Mattequartier an der Aare ihre Büros hat. Mit dem Einstieg bei Republica erweitert furrerhugi die im Mai gegründete Agenturgruppe comfederation.

Zu der Gruppe gehören neben der Gründerin zurzeit die fünf eigenständigen Unternehmen Crausaz stratégie et Communication (Fribourg, Lausanne), Narwal (Zug), evenjo (Bern), mindnow (Zürich) und Clé de Berne (Bern). Republica werde künftig ihre Kompetenzen in Branding, Content Creation, Motion Design oder Digital Design in die Agenturgruppe einbringen, heisst es aus Bern.

Von der Vernetzung profitierten vor allem die Auftraggeber, sagt Andreas Hugi, CEO und Managing Partner von furrerhugi. Die assoziierten Agenturen böten Kommunikationslösungen «in unterschiedlichsten Disziplinen aus einer Hand und in allen Sprachregionen der Schweiz».

Anfang 2016 war die Messe-Gruppe Bernexpo bei Republica eingestiegen, um den damals traditionell ausgerichteten Messebetrieb mit strategischem Marketing, Branding und in der Live-Kommunikation zu ergänzen. 

«Wir haben enorm voneinander profitiert und unsere damals gesteckten Zielsetzungen des Zusammenschlusses vollumfänglich erreicht», sagt Republica-Chefin Bala Trachsel zum Rückkauf der Aktien.

In der Zwischenzeit habe die Messebetreiberin das Know-how, das 2016 noch fehlte, intern aufbauen können. Republica werde aber «auch in Zukunft eng mit Bernexpo zusammenarbeiten», so Bala abschliessend.