Content:

Mittwoch
25.09.2019

Vermarktung

«Die Alpen», «Les Alpes» und «Le Alpi»: «Bergsport ist ein Wachstumsmarkt. Die Disziplin ‚Sportklettern’ wird an den Sommerspielen in Tokio 2020 erstmals olympisch.»

Der Schweizer Alpen-Club (SAC) übergibt die Werbeakquisition seiner Zeitschriften in neue Hände: Ab sofort ist die Rubmedia aus Bern für die Bergsportzeitschriften «Die Alpen», «Les Alpes» und «Le Alpi» zuständig.

Rubmedia hat sich in einer Ausschreibung durchgesetzt und kann nun unmittelbar mit der Vermarktung der November- und Dezember-Ausgaben beginnen. Bislang arbeitete der Schweizer Alpen-Club mit Kömedia zusammen.

Roger Hauser, Leiter Anzeigenmarketing und Verkauf bei Rubmedia, erklärte dem Klein Report am Montag seine Ideen für die Vermarktung von «Die Alpen»: «Bergsport ist ein Wachstumsmarkt. Die Disziplin ‚Sportklettern’ wird an den Sommerspielen in Tokio 2020 erstmals olympisch. Rubmedia will dieses zusätzliche Momentum für den Bergsport nutzen.»

Auch der Standortvorteil der Berner Anzeigenverkaufsfirma soll genutzt werden. «Unsere Büros sind nur vier Tramstationen von der Redaktion des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) entfernt. Unsere Position am Röstigraben und unsere Sprachkenntnisse in Französisch sowie Italienisch werden der dreisprachigen Zeitschrift zum Vorteil gereichen», sagt Roger Hauser.

Die verkaufte Auflage von «Die Alpen», «Les Alpes» und «Le Alpi» liegt bei 111'440 Exemplaren (Wemf 2018).