Content:

Freitag
02.03.2018

Medien / Publizistik

Früher leitete Nina Ranke das Lizenzgeschäft

Nina Ranke übernimmt per 1. März die Leitung von «Bilanz», «Handelszeitung», «Schweizer Bank» und «Schweizer Versicherung». Damit tritt Ranke die Nachfolge von Uli Rubner an, die neu das Wohnmagazin «Homes» leiten wird.

Die neue Wirtschaftsmedien-Leiterin Nina Ranke ist seit 2011 «in diversen Funktionen» für Axel Springer tätig, teilte das Medienhaus am Donnerstag mit. Zuletzt arbeitete sie als Chief Operating Officer (COO) bei Axel Springer international in Zürich.

Ursprünglich leitete Ranke das weltweite Lizenzgeschäft und den Bereich Werbung und Agenturkoordination bei Axel Springer Media Impact. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität in Berlin. Dort erhielt sie einen Doktortitel mit Schwerpunkt Kartellrecht, Presserecht und Urheberrecht.

Die bisherige Leiterin von «Bilanz», «Handelsblatt» und Co., Uli Rubner, war während zwei Jahren auf Mandatsbasis in dieser Funktion tätig. In dieser Zeit wurden unter anderem die Wirtschaftsredaktionen zusammengeführt und neue digitale Angebote lanciert.