Content:

Donnerstag
28.05.2020

Werbung

Aussenwerbung stieg um 4,6 Prozent...

Die Onlinewerbung wächst weiter, aber weniger stürmisch als auch schon. Wie schon im Vorjahr hat die Aussenwerbung auch 2019 weiter zugelegt.

Der Netto-Werbeumsatz der Onlinewerbung belief sich laut den neusten Zahlen der Stiftung Werbestatistik Schweiz auf 518 Millionen Franken. Nachdem sich das Wachstum der Onlineumsätze in den letzten Jahren kontinuierlich abgeschwächt hatte, lag es 2019 relativ stabil bei einem Plus von 3,6 Prozent. Im Jahr davor war es ein Plus von 3,4 Prozent gewesen.

Sowohl die Online-Display-Werbung als auch die Online- Rubrikenmärkte (Jobs, Immobilien) erzielten 2019 mit 4,8 Prozent respektive 2,2 Prozent ein Umsatzplus.

Diese Zahlen sind jedoch mit Vorsicht zu geniessen: Die Zahlen der Stiftung Werbestatistik Schweiz weisen die Onlineumsätze der Schweizer Publisher aus. Die Werbefranken, die ins Ausland zum Beispiel an Google oder Facebook abfliessen, sind «aus methodischen Gründen» darin nicht berücksichtigt.

Zu den Gewinnern unter den Werbekanälen gehört auch wieder die Aussenwerbung: 2019 konnte sie einen Zuwachs von 4,6 Prozent auf neu 484 Millionen Schweizerfranken einfahren. Im Jahr davor war es ein Plus von 2,4 Prozent gewesen.

Ebenso konnten die Bereiche Kinowerbung und Werbe- und Promotionsartikel ihre Umsätze um 3,1 Prozent respektive 2,0 Prozent steigern. Im Jahr zuvor waren es +3,2 Prozent respektive +5,6 Prozent gewesen.

Die Werbestatistik Schweiz gibt Auskunft über die Nettobeträge, welche die Werbeauftraggeber für die Streuung ihrer Werbebotschaften in die wichtigsten Werbemedien investiert haben.

Die Daten werden von der Wemf AG für Werbemedienforschung im Auftrag der Stiftung Werbestatistik Schweiz erhoben.