Content:

Mittwoch
25.11.2020

Medien / Publizistik

Die iOS-App von 20min.ch verlor während Lockdown im Frühling 1,4 Prozent seiner User.

Der massive User-Zuwachs der Online-Medien ist laut «NET-Metrix-Profile 2020-2» vor allem auf die weiterhin stark gestiegene Nutzung der Mobile-Sites zurückzuführen. Bei ihren Apps dagegen stagnierten die Medien.

Speziell viele neue Nutzer gewinnen konnte die Mobile-Site von tagesanzeiger.ch: Sie erreichte zwischen April und Juni 2020 gut 1,8 Millionen Unique User pro Monat. Das sind ganze 12,6 Prozent mehr als ein halbes Jahr zuvor.

Damit schaffte es das Tamedia-Angebot neu in die Top Five der meistbesuchten Mobile-Sites der Schweiz. Auf Rang eins sitzt unverändert die Deutschschweizer Ausgabe von 20min.ch. Mit einem Plus von 8,7 Prozent sprach das Angebot neu rund 2,8 User pro Monat an.

Auf Rang zwei landete wiederum Blick Online mit 2,3 Millionen Unique Usern (+3,3%), auf Rang drei watson.ch mit noch knapp 2 Millionen Usern (+4,2%). Auf dem fünften Platz rangiert search.ch.

Im Gegensatz zu dem stürmischen Zuwachs der Mobile-Sites stagnierten die Apps der Medienhäuser in den Top Five. Bei den iOS-Apps zum Beispiel legte Blick News um gerade mal 1,4 Prozent auf 620‘000 User zu, die zweitplatzierte App 20min.ch büsste sogar 1,4 Prozent ein und erreichte neu noch 562‘000 User.

Auch bei den Android-Apps sorgten kleine Zuwächse und kleine Verluste insgesamt für eine Nullrunde – trotz dem Heisshunger auf die Digitalangebote der Medien im Erhebungszeitraum von April bis Juni 2020.