Content:

Mittwoch
02.10.2019

Medien / Publizistik

Gabella wird Mitglied der Geschäftsleitung

Christine Gabella, derzeitige Generalsekretärin von Médias Suisses, stösst neu zu Tamedia: Auf den 1. Januar 2020 wird sie zur «Westschweizer Delegierten von Marco Boselli, Co-Geschäftsführer Bezahlmedien», teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Gabella wird innerhalb der neuen Tamedia-Gruppenstruktur auch Mitglied der Geschäftsleitung des Bereichs Bezahlmedien. Die vier Geschäftsbereiche Bezahlmedien, Pendlermedien, Werbevermarktung und Marketplaces erhalten ab 2020 jeweils eine eigene Geschäftsleitung und einen eigenen Verwaltungsrat.

In ihrer neuen Funktion wird Christine Gabella «den Verleger und Verwaltungsratspräsidenten Pietro Supino in Public-Affairs-Angelegenheiten bei seinen Aktivitäten für die Branche unterstützen», beschreibt Tamedia ihr Aufgabenfeld.

Sie werde «die Bezahlmedien von Tamedia in der Romandie unterstützen und operativ Verantwortung in Projekten und Prozessen in Bezug auf den Wandel wahrnehmen», steht weiter in der Mitteilung.

Die studierte Juristin mit Anwaltspatent leitete zwischen 2006 und 2010 die Rechts- und Personalabteilung bei Ringier in der Romandie. Gabella war stellvertretende Direktorin einer psychiatrischen Institution und arbeitete als Beraterin von Gesundheitseinrichtungen.

Im Juni 2017 kam sie zu Médias Suisses, dem Verband privater Medien in der Westschweiz. Als Generalsekretärin des Verbands ist sie Mitglied des Verwaltungsrats von Keystone-SDA. Zudem ist Gabella im Stiftungsrat des Medien-Ausbildungszentrums CFJM in Lausanne.