Content:

Freitag
24.09.2021

Marketing / PR

Traumland: Das Coronavirus hat das Reisen verändert – und damit auch das Marketing. (Bild zVg)

Schweiz Tourismus geht mit Webrepublic für zwei Jahre in die Verlängerung. Beim erneuerten Mandat geht es um die Suchmaschinenwerbung weltweit.

«Der Tourismus und die Bedürfnisse der Reisenden haben sich durch die Covid-19-Pandemie stark verändert, die Branche befindet sich im Umbruch», schreibt die Digitalagentur mit Sitz in Zürich am Mittwoch zur Erneuerung des SEA-Mandats, das seit 2018 besteht. Daher seien auch neue Marketingideen gefragt.

Die Native Speakers von Webrepublic realisieren die globalen Marketingmassnahmen von Schweiz Tourismus in sieben Sprachen für 16 verschiedene Märkte. «Das gezielte und optimierte Ausspielen von Search Ads gehört genauso zum holistischen Ansatz wie das Beobachten globaler Tourismustrends», heisst es weiter. 

So gelinge es, frühzeitig und datenbasiert Marktveränderungen zu erkennen und diese in die Kampagnen einfliessen zu lassen. Ein weiterer zentraler Aspekt sind Insights zu den Bedürfnissen der Zielgruppe, die auf einer fundierten Datengrundlage mit Fokus auf First-Party-Daten und Google-Daten basieren.