Content:

Dienstag
28.05.2019

IT / Telekom / Druck

Post: «In fortgeschrittenen Verhandlungen»

Die Schweizerische Post hat einen Käufer für ihre kriselnde französische Tochter gefunden: Man befinde sich mit der Keolis S.A. «in fortgeschrittenen Verhandlungen» für den Verkauf von CarPostal France, meldet die Post am Montag.

Keolis S.A. ist eine Tochtergesellschaft des staatlichen Bahnkonzerns SNCF. Man habe bereits eine «Exklusivitätsvereinbarung» unterschrieben, steht in der Ad-hoc-Mitteilung. Nun würden die Konsultationsverfahren mit den Arbeitnehmervertretungen durchgeführt und die behördlichen Genehmigungen eingeholt.

Syndicom begrüsste den Entscheid der PostAuto-Leitung. Mit dem Rückzug aus Frankreich könne sich das Unternehmen wieder stärker auf seine «offenen Baustellen» in der Schweiz konzentrieren. 

Das «übertriebene Gewinnstreben der PostAuto AG» sei in der Vergangenheit auch zlasten der Mitarbeitenden gegangen, schreibt die Gewerkschaft weiter. Sie fordert eine «nachhaltige Personalpolitik», zum Beispiel mit mehr Mitwirkungsmöglichkeiten der PostAuto-Angestellten.