Content:

Dienstag
18.06.2019

Medien / Publizistik

Marc Challandes (l.) und Sven Ruoss wieder zurück zu Tamedia

Der Bereich Pendlermedien wird künftig innerhalb des Tamedia-Konzerns in der neuen, Holding-artigen Struktur weitgehend autonom geführt. Deshalb erhält der Geschäftsbereich per 1. Januar 2020 eine eigenständige Geschäftsleitung.

Unter der Leitung von Marcel Kohler wird ein Führungsteam zusammengestellt, das die «grössere unternehmerische Freiheit» in der neuen Gruppenstruktur nutzen soll, wie Kohler in einer Pressemitteilung vom Montag zitiert wird.

Dazu gehört Annina Flückiger, die aktuell den Bereich Commercial Services & Marketing Solutions von Tamedia Advertising führt. Sie übernimmt den Posten des Chief Commercial Content Officer (CCCO).

Valérie Henzen, Team Lead of Procuct-Management bei «20 Minuten», wird in der neuen Organisation zur Chief Marketing Officer (CMO) der Pendlermedien befördert. Und Marco Di Bernardo, derzeit als Head of Programm Management der Group-IT von Tamedia tätig, übernimmt die Rolle des Chief Technology Officer (CTO).

Ebenfalls Teil der Geschäftsleitung werden Philippe Favre, Chefredaktor von «20 minutes», und Laurent Siebenmann, Chefredaktor von lematin.ch.

Noch nicht kommuniziert wurde, wer in der Deutschschweiz die Aufgaben von Marco Boselli als Chefredaktor von «20 Minuten» übernimmt. Boselli wird künftig den Geschäftsbereich Bezahlmedien leiten.

Nebst den bestehenden Angestellten zählt Tamedia in der Geschäftsleitung der Pendlermedien auch auf zwei Rückkehrer: Marc Challandes übernimmt die neu geschaffene Funktion des Chief Revenue Officer (CRO) und ist damit per 1. Januar 2020 zusammen mit der Werbevermarktung für die kommerzielle Angebotsgestaltung verantwortlich. Und Sven Ruoss wird als Chief Product Officer (CPO) unter anderem für die Produktentwicklung und die Social-Media-Teams verantwortlich sein.

Die beiden Rückkehrer sind derzeit für die Blick-Gruppe von Ringier tätig: Marc Challandes leitet dort den Bereich Digital Sales & Innovation und Sven Ruoss ist gegenwärtig als Head of New Business & Sports angestellt.

Keine Änderung gibt es beim Auslandgeschäft der Pendlermedien. Die Verantwortung für die Geschäfte in Dänemark, Luxemburg und Österreich trägt weiterhin Marcel Kohler.