Content:

Montag
13.05.2019

Medien / Publizistik

«Neue Zürcher Zeitung»: Peer Teuwsen geht, Lea Haller rückt auf

Peer Teuwsen, Redaktionsleiter von «NZZ Geschichte», wechselt als Ressortleiter Kultur zur «NZZ am Sonntag». Seine Funktion bei dem Fachmagazin übernimmt Lea Haller, die zurzeit als verantwortliche Redaktorin für «NZZ Geschichte» tätig ist.

Teuwsen ersetzt beim Sonntagstitel den bisherigen Kultur-Leiter Christian Jungen, der als künstlerischer Leiter zum Zurich Film Festival gewechselt hat, wie der Klein Report berichtete.

Peer Teuwsen leitet die «NZZ Geschichte»-Redaktion seit Herbst 2014. Davor führte er unter anderem die Schweizer Ausgabe der «Zeit», schrieb für die Inlandredaktion des «Tages-Anzeigers» und für «Das Magazin», wo er zwischen 2001 und 2006 als stellvertretender Chefredaktor tätig war. Bei der «Weltwoche» arbeitete Peer Teuwsen als Ressortleiter Kultur und Wissenschaft.

Die neue «NZZ Geschichte»-Redaktionsleiterin Lea Haller studierte Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Volkskunde und Deutsche Sprachwissenschaft, 2011 doktorierte sie an der ETH, danach war sie unter anderem Postdoc an der Harward University. 

Neben ihrer akademischen Tätigkeit arbeitete sie als freischaffende Publizistin unter anderem für die «Neue Zürcher Zeitung». Ab 2015 war sie Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von «NZZ Geschichte», seit 2018 ist sie verantwortliche Redaktorin für das Magazin.