Content:

Dienstag
14.09.2021

Digital

Beim Digitaldienstleister Procivis AG ist Orell Füssli im vergangenen Frühjahr eingestiegen. Nun übernimmt sie die kleine Zürcher Digitalfirma, die auf Technologielösungen für digitale Identitäten und E-Government spezialisiert ist, ganz.

Die smartphonebasierte Identitätslösung von Procivis sei bereits bei mehreren Kunden eingeführt worden und erlaube den Nutzerinnen und Nutzern einen selbstbestimmten Umgang mit den eigenen Daten, schreibt Orell Füssli über die 2016 von den Co-Gründern Daniel Gasteiger, CEO, und Giorgio Zinetti, Chief Technology Officer, lancierte Firma.

Die beschleunigte Digitalisierung der Wirtschaft und Gesellschaft habe in den letzten Monaten dazu geführt, «dass Interaktionen und Prozesse im Geschäfts- und Behördenverkehr zunehmend digital stattfinden», schreibt die im Banknotendruck- und Verlagswesen tätige Orell Füssli in einer Mitteilung vom Montag.

Es sei oft der Nachweis von Identitätsdokumenten und Zertifikaten notwendig, die heute noch mehrheitlich physisch produziert und genutzt würden.

Orell Füssli könne nun in Zukunft physische und auch digitale Identitäts- und Zertifikatslösungen aus einer Hand anbieten.

«Zusätzliche Funktionalitäten sollen medienbruchfreie, einfache und effiziente Interaktionen und Geschäftsprozesse für NutzerInnen, Behörden und Unternehmen ermöglichen», so Orell Füssli weiter.