Content:

Dienstag
02.04.2019

Medien / Publizistik

Albert wechselt von Bamberg nach Zürich

Die NZZ-Gruppe hat den Schleier gelüftet: Sigrun Albert wird neue Chief Product Officer und Mitglied der Geschäftsleitung. Sie folgt auf Monica Dell’Anna, die das Unternehmen Ende März Knall auf Fall verlassen hatte.

Der Stellenantritt der neuen Leiterin Produkte erfolge «im Laufe des dritten Quartals», teilte die NZZ am Montag mit. Bis dahin springen CEO Felix Graf, Finanzchef Jörg Schnyder und Chief Technology Officer (CTO) Andreas Bossecker interimistisch in die Bresche.

Sigrun Albert gehört seit August 2012 zur Mediengruppe Oberfranken und ist dort als Geschäftsführerin der Sparte Digital tätig. Im Juni 2014 übernahm die gelernte Journalistin geschäftsführende Aufgaben im Zeitungsverlag und kümmert sich seither um die Belange des Werbemarktes.

Das Medienhaus aus Bamberg umfasst 50 Einzelmarken in den Bereichen Lokale Medien, Fachverlage, Digital und Druckereien.

Zuvor war Albert in Führungspositionen bei Gruner+Jahr, Brockhaus, Duden und Cornelsen tätig. Sie absolvierte ein Studium der Germanistik und Anglistik in Würzburg und Brighton.

«Mit Sigrun Albert haben wir eine ausgezeichnete Nachfolgerin für die Leitung des Bereichs Produkte gefunden. Sie überzeugt nicht nur aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung im Verlagswesen und ihrer ausgewiesenen Digitalexpertise, sondern auch durch ihre Führungsqualitäten», lässt sich CEO Felix Graf zitieren.