Content:

Mittwoch
24.06.2020

Marketing / PR

Moreno Volpi folgt auf Rudolf Zumbühl, der nach 31 Jahren beim TCS in den Ruhestand geht...

Moreno Volpi (44) übernimmt per 1. Juli die Leitung der Unternehmenskommunikation des Touring Clubs Schweiz (TCS).

Volpi folgt auf Rudolf Zumbühl, der seit 1989 für den TCS arbeitet und nun in den Ruhestand geht. Für Volpi ist es eine Rückkehr zum Mobilitätsclub, bei dem er von 2009 bis 2014 als Pressesprecher und Kommunikationsverantwortlicher für die französisch- und italienischsprachige Schweiz im Einsatz war.

Als Geschäftsleitungsmitglied wird er ein Team von 40 Mitarbeitenden in Bern und Genf führen. Sein Verantwortungsgebiet sind die Bereiche Kommunikation, digitale Inhalte, audiovisuelle Produktion, Verkehrssicherheit, Politik und das Markenmanagement des TCS.

«Der in internationalen Beziehungen und Kommunikation ausgebildete Moreno Volpi kann auf über 20 Jahre Berufserfahrung zurückblicken», schreibt der Verband über den neuen Kommunikationschef.

Beruflich begann Moreno Volpi bei der Fiat-Gruppe in Genf und Zürich, wechselte dann zu Tag Heuer in La Chaux-de-Fonds. Nach seiner ersten Zeit beim TCS trat er in die Genfer Privatbank SYZ als Senior Vice President ein.

Der Touring Club Schweiz ist ein Verein mit 1,5 Millionen Mitgliedern, denen er Dienstleistungen in den Bereichen Personen-Assistance, Fahrzeug-Assistance, Rechtsschutz, Tourismus und Freizeit anbietet.