Content:

Samstag
25.07.2020

Medien / Publizistik

NZZ-Clip: Im Galopp durch Schlagzeilen...

Die «Neue Zürcher Zeitung» hat in Deutschland eine digitale Werbeoffensive gestartet. Mit der von der Agentur Sir Mary entwickelten Kampagne sollen vor allem Digital-Abonnenten gewonnen werden.

«Weniger Newsflut. Mehr Substanz», «Weniger Einseitigkeit. Mehr Debatten» und «Weniger Staat. Mehr Marktwirtschaft» versprechen die drei Werbe-Spots, mit denen die NZZ mit ihrem «anderen Blick auf Deutschland» bei den deutschen Lesern punkten will.

Zu dramatischer Musik galoppieren die Clips mit rasanten Schnitten durch Schlagzeilen und Pressefotos, eine Art Collage im Zeitraffer.

Die Kampagne soll klar machen, dass sich die NZZ durch ihre «nüchterne, unaufgeregte und qualitativ hochwertige Einordnung» von den deutschen Konkurrenzblättern unterscheidet, wie die Agentur Sir Mary in einer Mitteilung schreibt.

Ausgespielt wird die Werbekampagne über programmatische Online-Video- und Display-Kanäle sowie Social Media, wie die Agentur mit Sitz in Zürich und München weiter schreibt.