Content:

Freitag
29.11.2019

TV / Radio

Andrea Vetsch geht zur «Tagesschau», Bigna Silberschmidt übernimmt bei «10vor10» und Oceana Galmarini stösst zu «Schweiz aktuell» (v.l.)

Andrea Vetsch wird ab Frühling 2020 die Moderation der «Tagesschau»-Hauptausgabe übernehmen. Die Nachfolge von Vetsch bei «10vor10» tritt «Schweiz aktuell»-Moderatorin Bigna Silberschmidt an. Dafür stösst Oceana Galmarini neu zum Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Grund für diese Personalrochade am Leutschenbach ist der Rücktritt von Katja Stauber als Moderatorin der «Tagesschau». Andrea Vetsch (44) tritt nun die Nachfolge an und wird abwechselnd mit Cornelia Boesch, Franz Fischlin und Florian Inhauser die Hauptausgabe um 19.30 Uhr moderieren, wie das SRF in einer Mitteilung vom Donnerstag schreibt.

Vetsch arbeitet seit 1999 bei SRF und war bereits von 2001 bis 2013 bei der «Tagesschau» als Redaktorin tätig. 2014 wechselte sie zum Nachrichtenmagazin «10vor10». Als Inlandredaktorin wird Vetsch weiterhin Inhalte für die Newssendungen des öffentlichen Senders produzieren.

Bei «10vor10» wird Bigna Silberschmidt auf Vetsch folgen. Die Journalistin stiess 2015 zu SRF und ist seit 2017 Moderatorin bei «Schweiz aktuell». Ab Frühjahr ist sie nun Teil des Moderationsteams von «10vor10« mit Susanne Wille, Arthur Honegger und Urs Gredig. Zudem bleibt Silberschmidt weiterhin als Redaktorin für die SRF-Inlandredaktion tätig.

Silberschmidts Nachfolge bei «Schweiz aktuell» heisst Oceana Galmarini, die von RTR zu SRF wechselt. Galmarini moderierte von 2015 bis 2018 die Kindersendung «Minisguard» und übernahm danach die Moderation von «Telesguard». Ab März wird sie nun neben Sabine Dahinden, Katharina Locher, Michael Weinmann und Mario Torriani bei «Schweiz aktuell» zu sehen sein.