Content:

Mittwoch
11.11.2020

Medien / Publizistik

Madeleine von Holzen und Tibère Adler verantworten in Zukunft «Le Temps» und «Heidi.news»...

Die Aventinus-Stiftung macht Nägel mit Köpfen: Madeleine von Holzen wird die Leitung der Redaktion übernehmen und für den Aufbau der redaktionellen Organisation von «Le Temps» und Heidi.news verantwortlich sein.

Tibère Adler wird zum gleichen Zeitpunkt Gesamtleiter des Unternehmens. Die Ernennungen werden erst nach der effektiven Übernahme von «Le Temps» durch die Aventinus-Stiftung ab Januar 2021 wirksam.

Künftig wird es einen einzigen Verwaltungsrat und eine Unternehmensführung für «Le Temps» und Heidi Media geben, wie die Firma am Dienstag mitteilte.

In den kommenden Wochen werden Madeleine von Holzen und Tibère Adler die redaktionellen und operativen Management-Teams vervollständigen.

Die neue Chefredaktorin Madeleine von Holzen leitete während mehr als zehn Jahren als Wirtschaftsjournalistin («Le Journal de Genève» und RTS) zahlreiche redaktionelle Projekte, insbesondere als stellvertretende Direktorin der französischsprachigen Publikationen von Tamedia. Hier war sie zuständig für den digitalen Bereich.

Von Holzen leitete auch die Abteilung Entwicklung und Kommunikation der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne. Seit 2018 ist sie Leiterin der Kommunikation und Mitglied der Generaldirektion des Flughafens Genf.

«Es ist eine Ehre, die redaktionelle Verantwortung für ein so ehrgeiziges Projekt zu übernehmen. Ich freue mich, es mit einigen sehr talentierten Journalisten aufbauen zu können», wird Madeleine von Holzen in der Mitteilung zitiert.

Der neue Gesamtleiter Tibère Adler verfügt als Rechtsanwalt und Direktor verschiedener Unternehmen über langjährige Erfahrung in den Medien. Bis 2011 war er Geschäftsführer der Edipresse-Gruppe. Bei der Gründung von «Le Temps» im Jahr 1998 war Tibère Adler Mitglied des Lenkungsausschusses für die Fusion von «Le Nouveau Quotidien» und «Le Journal de Genève» und wurde dann Mitglied des Verwaltungsrates.

Als Direktor von think thank Avenir Suisse in der Romandie bis August 2018 war er danach Mitbegründer der digitalen Medien Heidi.news. Seither wirkt er als deren Herausgeber und geschäftsführender Redaktor.

«Das Projekt der Aventinus-Stiftung für ‚Le Temps‘ und ‚Heidi.news‘ ist eine historische Chance, die in der Westschweiz verankerten Qualitätsmedien zu erhalten und weiterzuentwickeln», sagt Tibère Adler.

Für Eric Hoesli, den Leiter der Arbeitsgruppe, die bei Aventinus die Übernahme vorangetrieben hat, markiert die Ernennung von Madeleine von Holzen und Tibère Adler den Beginn eines Prozesses, der die Unabhängigkeit und Nachhaltigkeit von «Le Temps» sicherstellen und die Rückkehr nach Genf ermöglichen werde.