Content:

Sonntag
19.01.2020

Digital

Migros-Tochter Digitec Galaxus erzielte mit 1,1 Milliarden Franken einen «neuen Rekordumsatz»...

Die Migros-Gruppe hat ihren Online-Umsatz im vergangenen Jahr um 9,9 Prozent gesteigert. Das Geschäft in den Migros-Filialen schrumpfte im Vergleich zu 2018 leicht, trotz mehr Einkäufen.

Der konsolidierte Umsatz der Migros-Gruppe lag 2019 bei 28,7 Milliarden Franken. Das entspricht einem leichten Plus von 0,7 Prozent gegenüber 2018, wie aus einer Mitteilung hervorgeht.

Der Umsatz aus dem genossenschaftlichen Detailhandel sank dagegen um 0,7 Prozent auf 16,7 Milliarden Franken. Die zehn regionalen Migros-Genossenschaften erwirtschafteten mit 11,6 Milliarden sogar 1,4 Prozent weniger als 2018. 

«Die Migros hat im vergangenen Jahr über das ganze Sortiment stark in die Qualität der beliebtesten Produkte und in Preissenkungen investiert. Rund 1’500 der wichtigsten Produkte wurden angepasst», begründet der Detailhändler das Umsatz-Minus. Die Zahl der Einkäufe nahm um 0,8 Prozent auf 353 Millionen zu.

Der Online-Umsatz der Migros-Gruppe wuchs insgesamt um 9,9 Prozent auf 2,3 Milliarden. Digitec Galaxus erzielte mit 1,1 Milliarden einen «neuen Rekordumsatz», der 16,1 Prozent über dem Vorjahr lag. 

Der Online-Supermarkt LeShop lieferte seinen Kunden im Vergleich zum Vorjahr 7,1 Prozent mehr Bestellungen. Mit 190 Millionen Franken ist der Umsatz vom Volumen her aber noch bescheiden.

Die Online-Shops der Fachmärkte verzeichneten ein Umsatzwachstum von 6,7 Prozent.