Content:

Dienstag
07.01.2020

Medien / Publizistik

Die Zusammenlegung wird «keine personellen Auswirkungen» nach sich ziehen...

Die regionalen Tageszeitungen «Zofinger Tagblatt» und «Luzerner Nachrichten» erscheinen seit Anfang Jahr unter dem gemeinsamen Titelkopf «Zofinger Tagblatt». Ein Abbau von redaktionellen Leistungen oder von Stellen ist nicht geplant.

In Zukunft wird der Verlag ZT Medien AG mit dem «Zofinger Tagblatt» nur noch eine Tageszeitung verlegen. Grund dafür sind gemäss Philippe Pfister, Chefredaktor ZT-Newsroom und Leiter Publizistik, Umweltbedenken und Kosteneinsparungen, wie er gegenüber dem Klein Report am Freitag erklärte.

Denn mit der Umbenennung der 921 Exemplare der «Luzerner Nachrichten» in «Zofinger Tagblatt» fallen in der Druckerei weniger Makulatur-Exemplare an, die weggeworfen werden müssen. «Dies ist erstens umweltfreundlich und spart zweitens Kosten», so Pfister.

Mit diesem Schritt sei kein Abbau von redaktionellen Leistungen verbunden: «Das Zofinger Tagblatt wird wie gewohnt auf mindestens einer Seite über den Kanton Luzern und die Gemeinden im Norden den Kantons berichten.» Die Zusammenlegung wird auch «keine personellen Auswirkungen» nach sich ziehen.

Im Internet wurden die beiden Titel bereits zusammengeführt. Die Adresse luzernernachrichten.ch wird «schon seit längerer Zeit» auf zofingertagblatt.ch weitergeleitet, sagte Pfister gegenüber dem Klein Report.

Die Zusammenlegung stellt eine Rückkehr zur früheren Praxis dar: Bis 2007 gab es nur eine Ausgabe des «Zofinger Tagblatts». «Die Zeitungsexemplare im Kanton Luzern hatte also keine eigene Titelseite».