Content:

Mittwoch
05.02.2020

TV / Radio

Charles will sich ausserhalb von SRF neu orientieren. Seine Nachfolge ist noch offen.

Paukenschlag beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF): Kulturchef und Geschäftsleitungsmitglied Stefan Charles hat seinen Abgang verkündet. Charles verlässt das Unternehmen per 1. Mai, um sich «ausserhalb von SRF neu zu orientieren», heisst es am Dienstag.

Die Nachfolge von Stefan Charles sei noch nicht geregelt, informierte SRF in einer Medienmitteilung. Dies werde «in den nächsten Wochen» geschehen.

Charles ist seit Januar 2017 beim Schweizer Radio und Fernsehen und löste die damalige Kulturchefin und heutige SRF-Direktorin Nathalie Wappler ab.

Als Abteilungsleiter Kultur verantwortete der 52-Jährige unter anderem Radio SRF 2 Kultur, die fiktionalen Eigenproduktionen, das Dokumentarfilm-Angebot, die Wissenschaftssendungen und die Kulturplattform im Internet.

Unter der Leitung von Stefan Charles ist im Juni 2019 die ganze Kulturabteilung von SRF nach Basel ins Meret Oppenheim Hochhaus zusammengezogen. Damit verbunden war auch eine Neuorganisation der Strukturen, die auf den trimedialen Betrieb ausgerichtet wurden.

SRF-Direktorin Nathalie Wappler: «Stefan Charles hat nicht nur den Umzug der Kultur erfolgreich umgesetzt; er war generell stets offen für Veränderungen, für Entwicklungen, für Zukunftsthemen.»