Content:

Samstag
11.09.2021

TV / Radio

Ein spezieller Fokus in der Sendung gilt den Berner Young Boys, «deren Partien in ausführlichen Spielberichten» aufgerollt werden, so der Sender... (Bild: © SRF)

Statt wie bisher Live-Spiele in voller Länge zu übertragen, zeigt das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) in der neuen Saison der Champions League nur noch Zusammenfassungen der Spiele und Tore.

Für Fussballfans ist das Live-Mitfiebern bei Partien der europäischen Königsklasse auf SRF zwei definitiv passé: Der Sender hat im vergangenen Sommer die Übertragungsrechte der Champions League an CH Media verloren.

Zu Beginn der neuen Saison ab 14. September strahlt das SRF stattdessen jeweils dienstags und mittwochs um 23 Uhr die Sendung «Champions League – Goool» aus, teilte SRF am Donnerstag mit.

Im Zentrum der Berichterstattung stehen die Zusammenfassungen aller Spiele mit allen Toren des Fussballabends. Ein spezieller Fokus gilt den Berner Young Boys, «deren Partien in ausführlichen Spielberichten von A bis Z aufgerollt werden», heisst es weiter.

Das Angebot runden vertiefende Analysen der wichtigsten Szenen und Reaktionen aus den Stadien ab. Durch die Sendungen führt Moderator Rainer Maria Salzgeber.

Die Young Boys, die sich als einziges Schweizer Team für die Champions League qualifizieren konnten, stehen auch im Radio und auf den Onlineportalen von SRF im Mittelpunkt. Auf Radio SRF 3 sind während allen Partien des Schweizer Meisters regelmässig Liveschaltungen aus dem Stadion zu hören. Und online und in der App läuft wie gewohnt ein Liveticker.

Jeweils am Donnerstag zeigt SRF zwei die Sendung «Europa League – Goool» um 23.50 Uhr. Im Programm sind die Matchberichte zu den Topspielen in der Europa League und der Europa Conference League, inklusive aller Auftritte des FC Basel.

Mit dem Highlight-Angebot zur Champions League und zur Europa League und Europa Conference League schöpft SRF die «vertragsrechtlichen Möglichkeiten» aus.