Content:

Freitag
10.01.2020

Kino

Irons zeigt «Komplexität des Menschen»

Der britische Film- und Theaterschauspieler Jeremy Irons präsidiert die Jury der diesjährigen Berlinale.

Die ikonischen Figuren, die Jeremy Irons verkörpert hat, zeugten von der «Komplexität der menschlichen Natur», sagte Carlo Chatrian, bis vor Kurzem noch Leiter des Filmfestivals Locarno, der neu die Berlinale künstlerisch leitet. 

2011 war der diesjährige Jurypräsident Jeremy Irons erstmals bei der Berlinale zu Gast, und zwar als Hauptdarsteller von «Der grosse Crash - Margin Call» von J.C. Chandor

Bekannt wurde der Charakterkopf 1981 durch seine Hauptrolle in der Serie «Brideshead Revisited» und durch das viktorianische Drama «Die Geliebte des französischen Leutnants» von Karel Reisz, für das er gemeinsam mit Meryl Streep vor der Kamera stand. 

2012 erschien «Trashed» von Candida Brady. Der Dokufilm folgt Jeremy Irons auf einer Reise um die Welt. Seine Mission: auf das Problem der Müllproduktion aufmerksam machen.