Content:

Montag
20.07.2020

Medien / Publizistik

Mailchimp sperrte Handelszeitungs-Account: «Wir kämpften (und kämpfen) mit erheblichen technischen Problemen...»

Der Wirtschaftsnewsletter «Lunch Topics» der «Handelszeitung» stellt seit 2017 an sich den Anspruch, jeweils am Mittag für ordentlich Gesprächsstoff zu sorgen, in dem er «von Montag bis Freitag kurz vor Mittag die News des Tages kommentiert, bewertet und einordnet».

An den wenigen Business Lunchs, die Mitte Juli überhaupt noch stattfinden, gibt die Mittagslektüre der «Handelszeitung» derzeit aber nur aus einem Grund zu reden: Die «Handelszeitung» hat es zwei Tage am Stück nicht geschafft, den Newsletter rechtzeitig zur Mittagszeit auszuliefern.

So war es schon Freitagnachmittag, als der Wirtschaftsnewsletter «Lunch Topics» endlich wieder ein Lebenszeichen von sich gab und bei den Abonnenten eintraf.

Marcel Speiser, Stellvertretender Chefredaktor der «Handelszeitung», stellte gleich zu Beginn des Newsletters klar, dass ihm IT-Probleme die Mittagslaune verdorben haben: «Gestern haben Sie leider keine Lunch Topics erhalten. Wir kämpften (und kämpfen) mit erheblichen technischen Problemen. Unser Account bei Mailchimp (das ist die Web-Anwendung, auf der wir unsere Newsletter erstellen) wurde aus noch nicht geklärten Gründen gesperrt und erst in der Nacht auf heute wieder freigegeben. Zumindest teilweise. Nun ist ein Teil der Probleme behoben, es kommt aber noch zu grossen Verzögerungen beim Versenden», erklärte Speiser.

«Wir bitten Sie um Entschuldigung und freuen uns, Ihnen heute eine etwas grössere Auswahl an Kommentaren und Storys zu servieren», schreibt er weiter. Und spart nicht mit Grussworten: «Ich wünsche Ihnen ein erholsames Wochenende, schöne Ferien, wenn Sie nun Ihre Sommerpause machen – und natürlich en Guetä.»

Man zeigt sich also bei der «Handelszeitung» überzeugt, dass die «Lunch Topics»-Leserschaft jederzeit einen gesunden Appetit hat – auch in den Nachmittagsstunden.