Content:

Mittwoch
15.09.2021

Medien / Publizistik

Troxler war von 2001 bis 2019 in verschiedenen Positionen für die «Neue Zürcher Zeitung» tätig... (Bild: © NZZ)

Für ein neues Projekt kehrt Irène Troxler, derzeit Leiterin Marketing und Kommunikation der Zentralbibliothek Zürich, zum NZZ-Verlag zurück und stösst per 1. November zur «NZZ am Sonntag».

Troxler wird zusammen mit dem Digitalteam um Boas Ruh, Seraina Schöpfer und Thomas Stamm ein Digitalprojekt vorantreiben, das eng mit der «NZZ am Sonntag» und ihren Magazinen verbunden sei, wie der Verlag an der Zürcher Falkenstrasse am Dienstag bekannt gab.

«Mit unseren Plänen im digitalen Bereich ist es uns gelungen, Irène für den Journalismus zurückzugewinnen. Ich werte dies als Machbarkeitsnachweis für unsere Produktidee und als grosses Plus für die ‚NZZ am Sonntag‘», wird Thomas Stamm, designierter Leiter Digital, zitiert.

Neben ihrem Engagement für das Projekt arbeitet Irène Troxler neu auch als Redaktorin für den Sonntagstitel.

Vor ihrer aktuellen Tätigkeit für die Zentralbibliothek Zürich schrieb die Journalistin von 2001 bis 2019 in verschiedenen Positionen für die «Neue Zürcher Zeitung», davon 16 Jahre als Redaktorin für das Ressort Zürich und zuletzt als Leiterin des Ressorts. Troxler hat Geschichte und Völkerrecht an der Universität Zürich studiert.