Content:

Freitag
15.05.2020

Vermarktung

Die Westhive-Gründer Claus Bornholt, Bruno Rambaldi und Andreas Widmer wollen wachsen.

Martin Bosshardt, ehemals Partner und CEO der Open Systems AG, präsidiert neu den Verwaltungsrat der Zürcher Westhive AG. Einsitz im Leitungsgremium nehmen zusätzlich Gerhard Walde, Verwaltungsratspräsident des Immobilienvermarkters Walde & Partner, sowie Michael Widmer, Geschäftsführer der Brino Group AG.

«Präsident Bosshardt wird zusammen mit den anderen Verwaltungsratsmitgliedern die weitere Expansion der Westhive AG begleiten», schreibt das Unternehmen am Mittwoch.

In den nächsten zwei Jahren will Westhive die Zahl der Standorte verdoppeln, wobei neue Niederlassungen in Genf, Lausanne, Zug und St. Gallen geprüft werden. Vor zwei Jahren eröffnete das erste Coworking-Büro an der Hardturmstrasse im Zürcher Industriequartier, heute führt Westhive total fünf Standorte in Zürich und Basel.

Um dieses Wachstum voranzutreiben, übergebe Westhive-Mitgründer Andreas Widmer seinen Posten als Verwaltungsratspräsident per Mai 2020 an Martin Bosshardt, heisst es weiter. Widmer bleibt ebenso wie die beiden weiteren Gründer Bruno Rambaldi und Claus Bornholt als Mitglied im Verwaltungsrat. 

Der neue VR-Präsident Martin Bosshardt ist seit 2020 Mitglied des Verwaltungsrats der Open Systems AG, die er seit 2002 als CEO leitete. und die Investitions- und Wachstumsstrategie des Unternehmens umsetzte. Er ist Mitglied des Advisory Boards von PwC Schweiz.

Das neue VR-Mitglied Gerhard E. Walde ist Verwaltungsratspräsident der in Zollikon domizilierten Walde & Partner Immobilien AG, die er 1985 gegründet hat. 

Und das dritte neue Gesicht im Westhive-Leitungsgremium, Michael Widmer, ist Geschäftsführer der Brino Group AG, einer Holdinggesellschaft in Familienbesitz. Er war unter anderem mehrere Jahre als CEO der Bank Gutenberg tätig.