Content:

Dienstag
06.08.2019

Medien / Publizistik

Ab 1. September 2019 beim Corriere del Ticino.

Die Tessiner Zeitschrift «Illustrazione Ticinese» wechselt den Besitzer: Die Società editrice del Corriere del Ticino SA hat die Verlagsrechte übernommen und leitet das Unternehmen ab dem 1. September 2019.

Die seit 2001 von Marco Werder geleitete Zeitschrift «Illustrazione Ticinese» werde weiterhin monatlich erscheinen, sagte Moreno Cavaliere, Delegierter Direktor Corriere del Ticino/MediaTI Marketing SA, am Sonntag gegenüber dem Klein Report zur Übernahme.

«Die Zeitschrift passt wunderbar ins Portfolio unserer Gruppe. Ich bin auch davon überzeugt, dass wir sie mit unserer marktnahen Verkaufsorganisation noch näher als bisher an den Werbemarkt heranführen können», sagte Cavaliere. «Unsere beiden Verkaufsteams - Tessin und nationaler Markt - werden mit spannenden multimedialen Paketen dafür sorgen, dass die Werbeauftraggeber und deren Agenturen die Zeitschrift rasch kennenlernen.»

Die abonnierte Familienzeitschrift ist seit 87 Jahren auf dem Markt. 1996 hatte Matthias Werder, der Vater von Marco Werder, die Verlagsrechte der Illustrazione Ticinese von den Zürcher Senger-Annoncen übernommen.

Als Chefredaktor war Werder senior ab 1979 im Einsatz. «Nachdem die Redaktion ins Tessin gezügelt wurde, gestaltete Matthias Werder das Produkt um und adaptierte es sehr erfolgreich auf die Bedürfnisse der Tessiner Leserinnen und Leser», wie Moreno Cavaliere gegenüber dem Klein Report ausführte.

Von den Mitarbeitenden von «Illustrazione Ticinese» wechselt möglicherweise jemand zum neuen Käufer, für die anderen Angestellten seien Lösungen gefunden worden, Frühpensionierungen oder neue Jobs. Marco Werder selber ist seit dem 1.August 2019 CEO des Hockey Clubs Lugano.

Nach Verlagsangaben erreicht «Illustrazione Ticinese» eine Auflage von 128'000 Exemplaren (WEMF 2019).