Content:

Freitag
06.12.2019

Medien / Publizistik

Steve Handke übernimmt die Leitung

Unter der Gesamtleitung von Steve Handke wird der Bereich Technik der TV- und Radiosender von CH Media zusammengelegt. Handke übernimmt unter anderem die Aufgaben von Peter Canale, bisheriger Leiter Technik und Produktion TV.

Canale wird im 2020 operativ aus dem Unternehmen austreten, informierte CH Media am Donnerstag. Bis dahin soll er eine «fundierte Übergabe» an Steve Handke sicherstellen. Nach Peter Canales operativem Rückzug wird er bis zu seiner Pensionierung Mitte 2021 noch das Umzugsprojekt in den zentralen Produktionsstandort «Leonardo» begleiten.

Steve Handke, der neue Leiter Technik und Technologie TV & Radio, verantwortet neu die Technik für die regionalen TV-Sender TeleZüri, Tele M1, TeleBärn, TVO und Tele 1, für die nationalen TV-Sender 3+, 4+, 5+, 6+, TV24, TV25 und S1 sowie die Radiosender Radio 24, Radio Argovia, Radio FM1, Radio Pilatus, Virgin Radio Switzerland und Radio Melody.

Roger Elsener, Geschäftsführer TV, Radio & Filmvertrieb von CH Media, erklärte dem Klein Report die Idee hinter der Zusammenführung: «Die Bereiche TV, Radio und Digital verschmelzen technologisch immer mehr und daher macht es Sinn, diese konvergent unter einer Führung aufzustellen.»

Zu einem Stellenabbau komme es im Zuge der Zusammenführung nicht, so Elsener.

Steve Handke ist unter anderem auch für die technische Integration der 3-Plus-Sendergruppe zuständig, den Umzug an den neuen zentralen Standort «Leonardo» in Zürich Oerlikon und den Aufbau einer crossmedialen technischen Infrastruktur.

«Ziel ist es zum Beispiel, dass wir ein gemeinsames, crossmediales Media Asset Management aufbauen, sodass sämtliche Journalisten der elektronischen Medien auf alle audiovisuellen Inhalte zugreifen können», sagte Roger Elsener gegenüber dem Klein Report ergänzend zu den technischen Plänen.

Seit 2006 war Steve Handke als Chief Operator und Head of Technical Department für 3 Plus tätig. Er verantwortete in dieser Funktion den operativen live und non-live Sendebetrieb, die Leitung und Organisation des Technikteams, die Office IT und die Remoteüberwachung der Sendergruppe.

Mitte Oktober 2019 hat CH Media die 3 Plus Group zu 100 Prozent übernommen.