Content:

Samstag
25.09.2021

TV / Radio

Im TV, per Streaming und am Zurich Film Festival: Die Bauern-Dramaserie schwebt zwischen Gestern und Morgen, Stadt und Land. (Bild © SRF)

Für den Auftakt seines neuen bäurisch-urbanen Dramas zieht das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) alle Register. 

«Neumatt» startet am Sonntag im linearen Programm. Zelebriert wird die neue Serie aber schon am Samstag am Zurich Film Festival. Und die Binge-Watcher unter den Zuschauern können sich schon ab Samstag auf Play Suisse alle Episoden aufs Mal reinziehen.

«Ein Bauernhof, eine Familie, ein Drama» verspricht der Stoff, der irgendwo zwischen gestern und morgen, Stadt und Land schwebt. In «Neumatt» kämpft eine Familie um das Überleben ihres Bauernhofes. Dabei muss sie sich nicht nur mit den Herausforderungen der modernen Landwirtschaft, sondern auch mit ihrer tragischen Familiengeschichte auseinandersetzen.

Unter der Leitung von Jessica Hefti und den Produzenten Reto Schaerli und Lukas Hobi wurde die achtteilige Serie von der in Zürich ansässigen Zodiac Pictures Ltd. produziert («Die Göttliche Ordnung», «Gotthard»). 

Regie führten Sabine Boss («Dr Goali bin ig») und Pierre Monnard («Platzspitzbaby»). Der Tessiner Pietro Zuercher stand hinter der Kamera.