Content:

Donnerstag
20.06.2019

Werbung

Bündelung unter der Leitung von Andy Bürki

Die Allgemeine Plakatgesellschaft (APG) hat die Bündelung ihrer Verkaufsaktivitäten im Sinne der neuen «One Brand»-Strategie abgeschlossen. Insgesamt 120 Mitarbeitende, die zuvor für unterschiedliche Segmentmarken tätig waren, wurden in den Bereich «Advertising Market» unter der Leitung von Andy Bürki integriert.

Damit erfolgen Beratung, Planung und Abwicklung aller Werbeformate - egal ob analog, digital oder interaktiv - ab sofort «ganzheitlich», schreibt die APG am Mittwoch. Die Neuorganisation hat auch dazu geführt, dass diverse Stellen neu besetzt wurden.

Im Key Account Management leitet Beat Sulzer neu das Agentur-Team, Urs Ramsauer das Direktkunden-Team und Marcel Baumann das Cross Solutions-Team. Die internationalen Kundenbeziehungen führt Tony Mandingorra. Sandra Stocker leitet das Mediaplanungs-Team, das für den internen Support und das Backoffice verantwortlich ist.

Wie die APG weiter mitteilte, wird der Bereich Analyse und Services ausgebaut: Als Leiter des Market Intelligence-Teams beliefert Thomas Macho sowohl das Key Account Management als auch die Verkaufseinheiten in den verschiedenen Regionen mit Marktinformationen, Analysen und Forschungsdaten. Die kundenorientierten Service- und Dienstleistungsangebote im Hintergrund steuert Reto Pensa mit seinem Verkaufsservice-Team.

Schliesslich wurde die Anzahl der Verkaufsgebiete von vier auf acht Regionen ausgebaut. So will die APG näher an den Kunden dran sein. Für die Verkaufsberatungs-Teams verantwortlich sind Andreas Steltzlen (Bern Mitte), Ostelio Schifano (Schweiz Zentral und Nord), Roger Keller (Zürich Ost), Massimo Bonotto (Zürich Südost) und wie bisher Beat Nievergelt (Zürich), Pierre-Alain Mettraux (Romandie) sowie Renato Belotti (Süd).

Total zählt der Plakat-Konzern nach eigenen Angaben mehr als 120 Mitarbeitende im Verkauf, die in der Schweiz an weiterhin 17 Standorten aktiv sind.