Content:

 

10:10

Freitag
14.06.2019, 10:10

Medien / Publizistik

«Entschuldigung», «Entschuldigung»: Spiess-Hegglin ärgert sich über ewigen «sexistischen Bullshit»

Diverse Medien haben sich bei einer erneuten Berichterstattung zum Rechtsstreit zwischen Jolanda Spiess-Hegglin und Ringier nicht gerade mit Ruhm bekleckert: Eine verharmlosende Meldung der Agentur Keystone-SDA, worin von einer «Sex-Aff ... weiter lesen

Diverse Medien haben sich bei einer erneuten Berichterstattung zum Rechtsstreit zwischen Jolanda Spiess-Hegglin und Ringier nicht gerade mit Ruhm bekleckert: Eine verharmlosende Meldung der Agentur Keystone-SDA, worin von einer «Sex-Affäre» die Rede war, wurde einfach so übernommen.

Dafür haben sich unter anderem der «Tages-Anzeiger» und das «Bieler Tagblatt» unterdessen entschuldigt ... weiter lesen

12:10

Mittwoch
12.06.2019, 12:10

Medien / Publizistik

Rechtsstreit Spiess-Hegglin vs. Ringier geht in eine weitere Runde

Der Ringier-Verlag und die ehemalige grüne Kantonsrätin Jolanda Spiess-Hegglin werden sich erneut vor Gericht gegenüberstehen: Beide Streitparteien sind mit dem Urteil des Zuger Kantonsgerichts nicht zufrieden und ... weiter lesen

Der Ringier-Verlag und die ehemalige grüne Kantonsrätin Jolanda Spiess-Hegglin werden sich erneut vor Gericht gegenüberstehen: Beide Streitparteien sind mit dem Urteil des Zuger Kantonsgerichts nicht zufrieden und ziehen den aufsehenerregenden Medienfall deshalb vor die nächste Instanz.

Für Jolanda Spiess-Hegglin geht es vor allem um Linderung des seelischen Schadens, den sie als Folge einer ... weiter lesen

14:40

Dienstag
04.06.2019, 14:40

Medien / Publizistik

Nach Fall Spiess-Hegglin: Braucht es die Schweizer Mediendatenbank noch?

Die Schweizer Mediendatenbank (SMD) hält nicht, was ihr Name verspricht: Der Fall Jolanda Spiess-Hegglin vs. Ringier hat gezeigt, dass Artikel auch massenweise aus diesem Archiv gelöscht werden. Also ... weiter lesen

Die Schweizer Mediendatenbank (SMD) hält nicht, was ihr Name verspricht: Der Fall Jolanda Spiess-Hegglin vs. Ringier hat gezeigt, dass Artikel auch massenweise aus diesem Archiv gelöscht werden. Also unwiderruflich aus dem historischen Gedächtnis der Schweiz entfernt werden.

Deshalb kann das Archiv SMD für Journalisten kein verlässliches schweizweites Recherchemittel ... weiter lesen

10:04

Samstag
11.05.2019, 10:04

Medien / Publizistik

Jolanda Spiess-Hegglin siegt über den «Blick»: Ringier prüft Berufung

Mit seiner ersten Story über die Ereignisse nach der Zuger Landammannfeier 2014 hat der «Blick» die Persönlichkeitsrechte von Jolanda Spiess-Hegglin verletzt. Nicht in allen Punkten triumphierte die Klägerin ... weiter lesen

Mit seiner ersten Story über die Ereignisse nach der Zuger Landammannfeier 2014 hat der «Blick» die Persönlichkeitsrechte von Jolanda Spiess-Hegglin verletzt. Nicht in allen Punkten triumphierte die Klägerin. Ringier prüft, das Urteil anzufechten.

«Sex-Skandal um SVP-Politiker. Hat er sie geschändet?» titelte der «Blick» am 24. Dezember 2014 ... weiter lesen

23:15

Dienstag
16.04.2019, 23:15

Medien / Publizistik

SMD-Archiv: Presserat missbilligt Löschung von «Blick»-Artikeln im Fall Spiess-Hegglin

Die leichtfertige Löschung von mehr als 200 «Blick»-Artikeln aus der Schweizer Mediendatenbank (SMD) vor dem Prozess von Jolanda Spiess-Hegglin gegen Ringier wirft hohe Wellen. Nun kritisiert auch der ... weiter lesen

Die leichtfertige Löschung von mehr als 200 «Blick»-Artikeln aus der Schweizer Mediendatenbank (SMD) vor dem Prozess von Jolanda Spiess-Hegglin gegen Ringier wirft hohe Wellen. Nun kritisiert auch der Presserat die Archivsäuberung. Ringier verfälsche dadurch die «historische Wahrheit».

«Dieser willkürliche Eingriff in die Archivfreiheit verfälscht das Bild dessen, was Schweizer Medien ... weiter lesen

18:24

Donnerstag
11.04.2019, 18:24

Medien / Publizistik

Ringier bestreitet Persönlichkeitsverletzung von Jolanda Spiess-Hegglin

Vor dem Zuger Kantonsgericht ist es am Mittwoch zu einem Schlagabtausch zwischen Ringier-Anwalt Matthias Schwaibold und Rechtsanwältin Rena Zulauf, die für Jolanda Spiess-Hegglin in den Ring gestiegen ist ... weiter lesen

Vor dem Zuger Kantonsgericht ist es am Mittwoch zu einem Schlagabtausch zwischen Ringier-Anwalt Matthias Schwaibold und Rechtsanwältin Rena Zulauf, die für Jolanda Spiess-Hegglin in den Ring gestiegen ist, gekommen.

Nach über 200 teilweise äusserst intimen Artikeln, die im Nachgang der Landammannfeier vom ... weiter lesen

22:42

Mittwoch
10.04.2019, 22:42

Medien / Publizistik

Schweizer Mediendatenbank säubert Archiv vor Spiess-Hegglin-Prozess

Vor dem Prozess von Jolanda Spiess-Hegglin gegen den Medienkonzern Ringier hat die Schweizer Mediendatenbank (SMD) einmal gründlich durch das Archiv gewischt. Mehr als 200 Artikel der Blick-Gruppe, die ab ... weiter lesen

Vor dem Prozess von Jolanda Spiess-Hegglin gegen den Medienkonzern Ringier hat die Schweizer Mediendatenbank (SMD) einmal gründlich durch das Archiv gewischt. Mehr als 200 Artikel der Blick-Gruppe, die ab Dezember 2014 erschienen waren, sind plötzlich nicht mehr auffindbar.

Damit nimmt sich die SMD aus dem Schussfeld des Verfahrens, das am Mittwoch, 10. April, beim Zuger ... weiter lesen

22:30

Mittwoch
27.03.2019, 22:30

Medien / Publizistik

Jolanda Spiess-Hegglin gewinnt vor Gericht gegen Julia Onken

Der verbale Schusswechsel zwischen Jolanda Spiess-Hegglin und Julia Onken gipfelt in einem Strafbefehl: Wegen übler Nachrede muss die 76-jährige Doyenne der Schweizer Frauenbewegung 300 Franken Busse bezahlen. Geschlagen gibt ... weiter lesen

Der verbale Schusswechsel zwischen Jolanda Spiess-Hegglin und Julia Onken gipfelt in einem Strafbefehl: Wegen übler Nachrede muss die 76-jährige Doyenne der Schweizer Frauenbewegung 300 Franken Busse bezahlen. Geschlagen gibt sich Onken noch nicht.

Das Corpus Delicti ist ein Text, den Julia Onken auf ihrem Blog im Dezember 2016 über Jolanda Spiess-Hegglin ... weiter lesen

23:16

Montag
22.10.2018, 23:16

Medien / Publizistik

Reporter-Forum mit Eröffnungsreferat von Jolanda Spiess-Hegglin

Am Reporter-Forum haben dieses Jahr 180 Reporterinnen und Reporter aller Mediengattungen im Zürcher Volkshaus teilgenommen.

Jolanda Spiess-Hegglin eröffnete am Freitag als Gast das Journalistentreffen. Es freue sie sehr ... weiter lesen

Am Reporter-Forum haben dieses Jahr 180 Reporterinnen und Reporter aller Mediengattungen im Zürcher Volkshaus teilgenommen.

Jolanda Spiess-Hegglin eröffnete am Freitag als Gast das Journalistentreffen. Es freue sie sehr, dass sie dieses Jahr das Reporter-Forum eröffnen dürfe, «ja, es ehrt mich, dies machen zu ... weiter lesen

23:05

Dienstag
26.09.2017, 23:05

Medien / Publizistik

Jolanda Spiess-Hegglin verklagt den «Blick»

Das Boulevardblatt hat einmal mehr eine unrühmliche Rolle gespielt: Nach der Zuger Landammannfeier hat der «Blick» im Dezember 2014 nach einem angeblichen sexuellen Intermezzo die Beteiligten Markus Hürlimann ... weiter lesen

Das Boulevardblatt hat einmal mehr eine unrühmliche Rolle gespielt: Nach der Zuger Landammannfeier hat der «Blick» im Dezember 2014 nach einem angeblichen sexuellen Intermezzo die Beteiligten Markus Hürlimann und Jolanda Spiess-Hegglin als erstes Medium mit vollem Namen genannt.

Hürlimann war damals Zuger SVP-Präsdient, Spiess-Hegglin Kantonsrätin der Grünen ... weiter lesen

22:50

Mittwoch
29.06.2016, 22:50

Medien / Publizistik

Jolanda Spiess-Hegglin: Schweizer Presserat zur Zuger Sex-Affäre

Der Schweizer Presserat stellt am Dienstag fest, dass «Blick» in der sogenannten Zuger Sex-Affäre den Journalistenkodex gleich in mehreren Punkten verletzt hat. Eine Beschwerde der Zuger Kantonsrätin Jolanda ... weiter lesen

Der Schweizer Presserat stellt am Dienstag fest, dass «Blick» in der sogenannten Zuger Sex-Affäre den Journalistenkodex gleich in mehreren Punkten verletzt hat. Eine Beschwerde der Zuger Kantonsrätin Jolanda Spiess-Hegglin heisst er gut.

Eine Rückblende – was war passiert? Am 24. Dezember 2014 schrieb «Blick» auf seiner Titelseite: «Sex-Skandal um ... weiter lesen

22:48

Mittwoch
29.06.2016, 22:48

Medien / Publizistik

Ringier-Sprecher: «Der Entscheid des Presserats wurde redaktionsintern diskutiert»

Auch in der zweiten Beschwerde zur «Blick»-Berichterstattung der Zuger Sex-Affäre, die der Zuger Kantonsrat Markus Hürlimann eingereicht hat, hat die Tageszeitung «Blick» eine empfindliche Niederlage in ihrer ... weiter lesen

Auch in der zweiten Beschwerde zur «Blick»-Berichterstattung der Zuger Sex-Affäre, die der Zuger Kantonsrat Markus Hürlimann eingereicht hat, hat die Tageszeitung «Blick» eine empfindliche Niederlage in ihrer Berichterstattung einstecken müssen. Seine Beschwerde heisst der Schweizer Presserat teilweise gut.

Der Presserat stellt fest, dass «Blick» die Privat- und Intimsphäre verletzt, unüberprüfte Gerüchte publiziert und Angeschuldigte ... weiter lesen

22:42

Montag
14.03.2016, 22:42

Medien / Publizistik

«So nicht, Schawinski! Keine staatliche Plattform für Chauvinismus!»

Roger Schawinski (70) beschäftigt die Ombudsstelle des Schweizer Fernsehens regelmässig. Nun sammelt Change.org sogar eine Petition gegen den Fernsehmann: «So nicht, Schawinski! Keine staatliche Plattform für ... weiter lesen

Roger Schawinski (70) beschäftigt die Ombudsstelle des Schweizer Fernsehens regelmässig. Nun sammelt Change.org sogar eine Petition gegen den Fernsehmann: «So nicht, Schawinski! Keine staatliche Plattform für Chauvinismus!»

Am Abend vor dem internationalen Frauentag kam es zum Gespräch von Roger Schawinski mit Jolanda Spiess-Hegglin. Vice.com/Alps stellte im letzten Jahr offene Fragen zur Zuger Justizaffäre ... weiter lesen