Content:

Donnerstag
14.01.2021

TV / Radio

Usama Al Shahmani wird am 26. Januar in der Sendung zu sehen sein, Daniela Strigl am 18. Mai... (©SRF)

Der Autor Usama Al Shahmani und die Literaturkritikerin Daniela Strigl sind neu im Kritikerteam des «Literaturclubs» des Schweizer Radio und Fernsehens (SRF).

Mit dem Engagement der beiden würde die schrittweise Veränderung der Kritikerrunde des «Literaturclubs» 2021 fortgesetzt, schreibt der Sender am Mittwoch.

Al Shahmani war im letzten Oktober bereits Gast im «Literaturclub» gewesen. Am 26. Januar wird er dann als festes Mitglied des Kritikerpools erneut in der Sendung zu sehen sein, in der Romane von George Orwell, Ayad Akhtar, Elvira Dones und Ottessa Moshfegh besprochen werden.

Al Shahmani kommt ursprünglich aus dem Irak und musste von dort wegen eines regimekritischen Theaterstücks fliehen. Seit 2002 lebt er mit seiner Familie in der Schweiz und arbeitet als Schriftsteller, Dolmetscher, Kulturvermittler und literarischer Übersetzer. Seine letzten beiden Bücher hat Usama Al Shahmani in deutscher Sprache verfasst.

Daniela Strigl lehrt an der Universität Wien Neuere deutsche Literatur und ist Literaturkritikerin. Dafür wurde sie bereits ausgezeichnet, zuletzt 2019 mit dem Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay. Strigl ist Gastgeberin der Literaturshow «Roboter mit Senf» und war zehn Jahre lang Jurorin des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs. Sie wird am 18. Mai das erste Mal im «Literaturclub» zu sehen sein.

Im Kritikerteam der Sendung weiterhin vertreten sind Laura de Weck, Martin Ebel, Elke Heidenreich, Milo Rau, Raoul Schrott, Thomas Strässle und Philipp Tingler.