Content:

Sonntag
22.06.2014

Medien / Publizistik

Die Finanzierung des «Mis Magazins» mit Redaktionssitz Worb steht auf äusserst unsicheren Beinen. Das Erscheinen der nächsten Ausgabe im September 2014 ist noch nicht gesichert und Anfang Jahr musste eine Kündigung ausgesprochen werden, wie das Regionalportal Bern Ost berichtet.

Dazu, wie es zum Finanzloch kam und welche Massnahmen eingeleitet wurden, um das Magazin zu retten, wollte Redaktionsleiterin Maja Halle gegenüber dem Klein Report keine Stellung nehmen. Sie könne erst Mitte August Auskunft darüber geben, wie es mit dem «Mis Magazin» weitergehe, so Halle vorsichtig.

Die Verantwortlichen des Berner Lifestyle-Magazins versuchen derweil die Kosten zu optimieren, indem sie das Magazin neu für fünf Franken pro Ausgabe verkaufen, statt gratis zu verteilen.

Das viermal jährlich erscheinende Magazin kam Anfang 2011 als «Mis Münsigä» auf den Markt. Die Publikation wurde an alle Haushalte der Region um Worb und Münsingen ausgeliefert. Die aktuelle Ausgabe Juni 2014 wurde 65 000 Mal gedruckt.

Inhaltlich berichtet das Magazin über Wohnen, Mode, Accessoires, Saisonales, Freizeit, Sport, Genuss und Neuigkeiten aus der Region.