Content:

Samstag
11.09.2021

Medien / Publizistik

Der «Willisauer Bote» lässt beispielsweise zu Feiertagen die Titelseite von Künstlerinnen und Künstler gestalten... (Bild: © «Willisauer Bote»)

Der Gemeindeverband Region Luzern West hat den «Willisauer Bote» mit dem diesjährigen Kulturpreis geehrt, wie die Lokalzeitung in eigener Sache am Donnerstag vermeldet.

Damit soll «jahrelanges engagiertes journalistisches Wirken für die Kultur auf der Landschaft» gewürdigt werden, zitiert der «Willisauer Bote» aus dem Preisschreiben der Region Luzern West.

Mit seinen «vielfältigen kulturellen Inhalten» würde die Lokalzeitung Themen abdecken, «die es andernorts nicht in die Medien schaffen», heisst es weiter. Zudem lasse die Redaktion zu Feiertagen die Titelseite von Künstlerinnen und Künstler gestalten und informiere mit Beilagen über verschiedene Veranstaltungen wie etwa das Jazz Festival.

Und die Berichterstattungen über Konzerte von Dorfmusiken, von Chören sowie Theatern informieren die Leserschaft über das kulturelle Leben vor Ort.

Seit der Gründung 1887 trage der «Willisauer Bote» zur Meinungsvielfalt im Luzerner Hinterland, im Wiggertal und im ganzen Kanton Luzern bei. «Durch gut recherchierte und geschriebene Artikel ist er politisch eine wichtige Stimme und wird auch im Luzerner Regierungsgebäude oftmals vor der Tageszeitung gelesen», zitiert das Lokalblatt weiter aus der Lobrede.

Die Region Luzern West vergibt ihren mit 5‘000 Franken dotierten Kulturpreis alle zwei Jahre für herausragendes Kulturschaffen in den Regionen Willisau-Wiggertal, Entlebuch und Rottal. Die öffentliche Preisverleihung findet am 12. November in Willisau statt.