Content:

Dienstag
04.08.2020

Werbung

Ruf Lanz hat für die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich eine Serie von Radiospots entwickelt. In diesen werden Navigationssysteme in einem Auto imitiert.

Die Stimme lotst Rückkehrende aus Corona-Risikoländern in die Quarantäne. «Sie haben Ihr Ziel erreicht. Jetzt 10 Tage lang zu Hause bleiben», tönt es wie aus dem Navi.

Die Radiospots sind Bestandteil der Informationskampagne, mit der die Zürcher Gesundheitsdirektion in der Ferienzeit Rückkehrende aus Risikoländern auf die obligatorische Melde- und Quarantänepflicht aufmerksam macht.

Denn deren Einhaltung trägt entscheidend dazu bei, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Mittlerweile umfasst die von der Kreativagentur Ruf Lanz entwickelte Kampagne bereits 42 Motive, entsprechend der aktuellen Risikoländer-Liste des Bundes. Sie sind zum Beispiel auf den Screens im Empfangsbereich des Flughafens Zürich zu sehen. Prominent platziert über den Gepäckbändern. Aber auch an anderen Verkehrsknotenpunkten.

«Mit den Radiospots erreicht man auch jene Menschen, die mit dem Auto aus Corona-Risikoländern in den Kanton Zürich zurückkommen. Sie sind aber auch ein zusätzlicher Reminder für jene, die vom Flughafen Zürich aus das Auto nehmen», meint Markus Ruf. Denn das Medium Radio werde im Auto besonders gern genutzt.

Die Radiospotserie läuft auf Radio 24, Radio Energy und Spotify. Produziert wurde sie bei Jingle Jungle.